Anzeige

Porträt: Marc Studer – Was bleibt von mir übrig?

Marc Studer hatte in seinem Leben alles, was er sich wünschte: einen guten Job, viele Freunde, eine Frau, die er bald heiraten wollte. Doch plötzlich passierte etwas, womit er nicht gerechnet hatte. Plötzlich kahl – innert kürzester Zeit verlor der junge Bieler alle seine Haare. Und mit den Haaren verlor er auch seine Identität.

Es begann ein schmerzhafter Weg zurück ins Leben und eine Suche nach sich selbst. Im Porträt erzählt Marc Studer vom Umgang mit seiner dringendsten Frage: Was bleibt von mir übrig, wenn ich alles verliere, was mich ausmacht?

Im Porträt erzählt Marc Studer davon, was er durchlebte, als er plötzlich nicht mehr wahrgenommen wurde.

Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Serena Schindler – Eine laute Stimme für die Frauen

Mit dem innigen Wunsch, dass Frauen mehr wagen

erf-medien.ch

Tom Eisenhut – Und plötzlich steht das Herz still

Wie aus einem Schicksalsschlag ein Neuanfang wurde.

erf-medien.ch

Esther Pfister-Gut – Menschen und Mosaik

Vielseitig engagiert und kreativ tätig

erf-medien.ch

Rosine Dätwyler – Von der Asylantin zur erfolgreichen Kosmetikerin

Sie hat lange Zeit das Leben einer Nomadin geführt.

erf-medien.ch

Sandra und Stephan Hunziker – verwurzelt, ohne Wurzeln zu schlagen

Sie sind sowohl in der Schweiz als auch in Thailand zuhause.

erf-medien.ch

Benjamin Zweifel – Ofenbauer mit Gottvertrauen

Selbständigkeit ohne die Hilfe von Gott ist für ihn undenkbar.

 7 bis 12 von 150  [ <<  1 2 3 4 5  >> ]