Anzeige

Porträt: Marc Studer – Was bleibt von mir übrig?

Marc Studer hatte in seinem Leben alles, was er sich wünschte: einen guten Job, viele Freunde, eine Frau, die er bald heiraten wollte. Doch plötzlich passierte etwas, womit er nicht gerechnet hatte. Plötzlich kahl – innert kürzester Zeit verlor der junge Bieler alle seine Haare. Und mit den Haaren verlor er auch seine Identität.

Es begann ein schmerzhafter Weg zurück ins Leben und eine Suche nach sich selbst. Im Porträt erzählt Marc Studer vom Umgang mit seiner dringendsten Frage: Was bleibt von mir übrig, wenn ich alles verliere, was mich ausmacht?

Im Porträt erzählt Marc Studer davon, was er durchlebte, als er plötzlich nicht mehr wahrgenommen wurde.

Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Marc Studer – Was bleibt von mir übrig?

Ein schmerzhafter Weg zurück ins Leben

erf-medien.ch

Christian Hunziker – Mit viel Theater durchs Leben

Wie aus dem Sportartikelverkäufer ein passionierter Schauspieler wurde.

erf-medien.ch

Martin Luchsinger – Vom Skaten und Träumen

Ein Leben als Skater und kreativer Querdenker

erf-medien.ch

Jenny Wirth – Langer Weg aus Selbsthass, Bulimie und Kokainsucht

Aus Selbsthass stört sie sich lange nicht an ihrer Sucht.

erf-medien.ch

Res Ruprecht – anders gut

Er ist anders als andere, das hat sich schon in seiner Kindheit abgezeichnet.

erf-medien.ch

Claudia Weber – Beharrlich unterwegs zum Ziel

Sie ist eine Kämpferin und immer in Bewegung.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]