Logo

Simone Maurer – Die Frau hinter den Decken

Radio
Life Channel
(c) Mini Decki
19.01.2016
(Flüchtlings-)Kinder liegen ihr am Herzen.
 
In diesem Beitrag
Format: Porträt

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Simone Maurer hat einen ambitionierten Entschluss gefasst: Sie möchte dafür sorgen, dass jedes Flüchtlingskind, das in die Schweiz kommt, eine eigene Decke erhält. Seit mehr als einem Jahr ist sie mit inzwischen vielen engagierten Frauen und Männern dabei, diesen Entschluss in die Tat umzusetzen. Dies hat nicht nur bei Flüchtlingskindern einiges verändert, sondern auch in ihrem eigenen Leben.

Ein grosses Hobby von Simone Maurer ist das Nähen von Decken. Da sie schon ihre unmittelbare Umgebung mit selbstgenähten Decken versorgt hatte, fragte sie sich, wer denn noch Decken brauchen könnte. In Gedanken an die aktuelle Situation von Flüchtlingen schoss es ihr spontan durch den Kopf: Flüchtlingskinder!

Ein Stofftier mit Funktion
«Meine Idee war und ist, dass jedes Flüchtlingskind eine Decke bekommen und behalten dürfe. Eine Decke ist wie eine zweite Haut, gibt Wärme und Schutz, quasi ein Stofftier mit Funktion.» Simone Maurer erkundigt sich nach Anlaufstellen, um ein paar Decken zu verschenken. Als der Kontakt hergestellt ist, ist man sehr erfreut über ihr Angebot. Auf die Frage, wie viele Decken man denn brauchen könne, kam die Antwort: «Für den Anfang so etwa 2000.»

Simone Maurer verzagte nicht ob der gewaltigen Aufgabe. Sie erstellte eine Facebook-Gruppe und eröffnete ein Blog, um an Decken zu kommen. Die Reaktion schweizweit war sehr gross. Sie normierte die Decken in drei verschiedene Grössen. Seither kommen bei ihr Lieferungen mit Decken aus der ganzen Schweiz an. Sie sortiert die Decken nach Grössen und verpackt sie entsprechend der Bestellungen  aus den Durchgangszentren. Dann werden diese Hilfsmittel per Post versandt oder direkt in die Zentren gebracht.

Kinder verdienen es, dass man gut zu ihnen schaut
Simone Maurer

Es ist das Richtige
Um diese Aufgabe zu bewältigen, musste Simone Maurer viel lernen und auf einiges verzichten. «Vor lauter Organisation komme ich selber gar nicht mehr dazu, Decken zu nähen.» Doch sie ist zutiefst überzeugt, dass es eine gute Sache ist. Seit dem Start der Aktion haben sie und ihre viele andere über 3000 Decken verteilt. «Kinder verdienen es, dass man gut zu ihnen schaut», so die gelernte Sozialpädagogin und Mutter von drei Söhnen, die lange Zeit in einem Kinderheim arbeitete.

«Ich mag Kinder, und gerade Flüchtlingskinder sind in einer sehr schwierigen Situation. Sie wurden quasi von ihren Eltern in eine fremde Umgebung getragen.» Das Feedback von Kindern, die grosse Freude an ihren neuen Decken haben, bestätigt sie jeden Tag in ihrer Arbeit. So schuf sich Simone Maurer einen neuen Zugang zur Flüchtlingsproblematik. «Mein Mann und meine Söhne sind sehr stolz auf mich, auch wenn das Haus mit Decken vollgestellt ist.»

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
HUWA | Frühling | Mobile Rectangle
CO2 Gesetz | Medium Rectangle
Anzeige
CO2 Gesetz | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten