Anzeige

Gebot «Vater und Mutter ehren»: Silas Kutschmann – Plötzlich eine zweite Familie

Silas Kutschmann wurde in Äthiopien geboren. Mit dem festen Glauben, seine Familie sei tot, kam der kleine Junge in einem Kinderheim unter und wurde schliesslich mit fünf Jahren in die Schweiz adoptiert.

Doch fast 20 Jahre später bekommt seine persönliche Geschichte eine unerwartete Wendung: Der leidenschaftliche Musiker macht sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit in Äthiopien – und bekommt unerwartet eine zweite Familie.

Im Porträt erzählt Silas Kutschmann von der Reise zu seinen eigenen Wurzeln und von der brennenden Frage im Leben: Was ist Heimat?


Medienberichte über Silas Kutschmann


Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Letzte Folge – Weiterhören auf talk.lifechannel.ch

erf-medien.ch

Lydia Schwarz – Die Kreuzträgerin

Über ihren Weg zur publizierten Autorin

erf-medien.ch

Claudia Weber – Beharrlich unterwegs zum Ziel

Sie ist eine Kämpferin und immer in Bewegung.

erf-medien.ch

Markus Hottiger – Am Anfang war ein einfaches Lied

Seine Biografie ist mit der Geschichte von Adonia verwoben.

erf-medien.ch

Gust Ledergerber – Ein Leben nach dem Leben

Die Begegnung mit Gott hat sein Leben komplett auf den Kopf gestellt.

erf-medien.ch

Thomas Salathé – Gott macht keine Fehler

Er hatte schon viele Möglichkeiten, sich im Vertrauen auf Gott zu üben.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]