Anzeige

Gebot «Vater und Mutter ehren»: Silas Kutschmann – Plötzlich eine zweite Familie

Silas Kutschmann wurde in Äthiopien geboren. Mit dem festen Glauben, seine Familie sei tot, kam der kleine Junge in einem Kinderheim unter und wurde schliesslich mit fünf Jahren in die Schweiz adoptiert.

Doch fast 20 Jahre später bekommt seine persönliche Geschichte eine unerwartete Wendung: Der leidenschaftliche Musiker macht sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit in Äthiopien – und bekommt unerwartet eine zweite Familie.

Im Porträt erzählt Silas Kutschmann von der Reise zu seinen eigenen Wurzeln und von der brennenden Frage im Leben: Was ist Heimat?


Medienberichte über Silas Kutschmann


Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Phil Wenger – Menschen im Fokus

Vom Lehrer zum selbständigen Fotografen

erf-medien.ch

Phil Arber – Regisseur mit Tiefgang

Auf der Suche nach Wahrheit

erf-medien.ch

Jörg Sigrist – Engagiert für die Umwelt und Gott

Obwohl frühpensioniert, ist sein Engagement nicht abgeschlossen.

erf-medien.ch

Daniel Böcking – Der Boulevard-Journalist und der liebe Gott

Er ist stellvertretender Chefredaktor der BILD.de.

erf-medien.ch

Nathanael Zurbrügg – Trotz unheilbarer Krankheit das Leben geniessen

Der 29-Jährige leidet an einer chronischen Krankheit.

erf-medien.ch

Stefan Hofmann – lässt sich von seiner Blindheit nicht behindern

Selbst vor Skifahren oder auf Bäume klettern machte er nicht Halt.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]