Anzeige

Porträt: Serena Schindler – Eine laute Stimme für die Frauen

Feminismus ist ein Reizwort. Serena Schindler betitelt sich als Feministin – abseits von Hass und Klischées. Die Luzerner Lehrerin setzt sich für Gleichberechtigung ein und macht sich gegen die Ausgrenzung von Minderheiten stark. Dafür hat die begeisterte Musikerin das Onlinemagazin «Fempop» gegründet.
 
Serena Schindler hat eine laute Stimme für die Frauen – mit dem innigen Wunsch, dass Frauen mehr wagen, sich mehr zutrauen und in ihre persönliche Berufung wachsen können.

Im Porträt erzählt Serena Schindler von ihrem Leben zwischen Schulzimmer, Konzertbühne, Frauenbewegung und dem persönlichen Glauben an Gott.

Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Tobias Zweifel – Der soziale Einzelgänger

Ein Mann, der gerne alleine lebt, aber die Menschen liebt.

erf-medien.ch

Thomas Zurbrügg – Der Wille zu überleben

Er hat ein zweites Leben erhalten.

erf-medien.ch

Christian Hunziker – Mit viel Theater durchs Leben

Wie aus dem Sportartikelverkäufer ein passionierter Schauspieler wurde.

erf-medien.ch

Stefan Hofmann – lässt sich von seiner Blindheit nicht behindern

Selbst vor Skifahren oder auf Bäume klettern machte er nicht Halt.

erf-medien.ch

Jenny Wirth – Langer Weg aus Selbsthass, Bulimie und Kokainsucht

Aus Selbsthass stört sie sich lange nicht an ihrer Sucht.

erf-medien.ch

Susanna Staub – Die Rollstuhlmutter

Über ihren Alltag mit zwei Kleinkindern und ihren Glauben an Gott

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]