Anzeige

Porträt: Serena Schindler – Eine laute Stimme für die Frauen

Feminismus ist ein Reizwort. Serena Schindler betitelt sich als Feministin – abseits von Hass und Klischées. Die Luzerner Lehrerin setzt sich für Gleichberechtigung ein und macht sich gegen die Ausgrenzung von Minderheiten stark. Dafür hat die begeisterte Musikerin das Onlinemagazin «Fempop» gegründet.
 
Serena Schindler hat eine laute Stimme für die Frauen – mit dem innigen Wunsch, dass Frauen mehr wagen, sich mehr zutrauen und in ihre persönliche Berufung wachsen können.

Im Porträt erzählt Serena Schindler von ihrem Leben zwischen Schulzimmer, Konzertbühne, Frauenbewegung und dem persönlichen Glauben an Gott.

Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Jürg Lienhard – Gottvertrauen statt Todesangst

(Über)-Leben mit der Diagnose Leukämie

erf-medien.ch

Tanja Läser – Hochzeits- und Spitalfotografin

Über das Fotografieren in unterschiedlichen Welten

erf-medien.ch

Thomas Alder – Unermüdlicher Einsatz für Jugendliche

Von körperlichen und geistlichen Herausforderungen

erf-medien.ch

Markus Giger – Den Schmerz mit anderen teilen

Gefängnisseelsorger und Pfarrer der Streetchurch

erf-medien.ch

Vroni und Ueli Pfister – Leben und arbeiten im Ferienort

Sie leben dort, wo andere Ferien machen.

erf-medien.ch

Jolanda Garzotto – Leben mit offenen Fragen

Freischaffende Hebamme und vierfache Mutter

 7 bis 12 von 150  [ <<  1 2 3 4 5  >> ]