Anzeige

Porträt: Serena Schindler – Eine laute Stimme für die Frauen

Feminismus ist ein Reizwort. Serena Schindler betitelt sich als Feministin – abseits von Hass und Klischées. Die Luzerner Lehrerin setzt sich für Gleichberechtigung ein und macht sich gegen die Ausgrenzung von Minderheiten stark. Dafür hat die begeisterte Musikerin das Onlinemagazin «Fempop» gegründet.
 
Serena Schindler hat eine laute Stimme für die Frauen – mit dem innigen Wunsch, dass Frauen mehr wagen, sich mehr zutrauen und in ihre persönliche Berufung wachsen können.

Im Porträt erzählt Serena Schindler von ihrem Leben zwischen Schulzimmer, Konzertbühne, Frauenbewegung und dem persönlichen Glauben an Gott.

Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Serena Schindler – Eine laute Stimme für die Frauen

Mit dem innigen Wunsch, dass Frauen mehr wagen

erf-medien.ch

Tom Eisenhut – Und plötzlich steht das Herz still

Wie aus einem Schicksalsschlag ein Neuanfang wurde.

erf-medien.ch

Esther Pfister-Gut – Menschen und Mosaik

Vielseitig engagiert und kreativ tätig

erf-medien.ch

Rosine Dätwyler – Von der Asylantin zur erfolgreichen Kosmetikerin

Sie hat lange Zeit das Leben einer Nomadin geführt.

erf-medien.ch

Sandra und Stephan Hunziker – verwurzelt, ohne Wurzeln zu schlagen

Sie sind sowohl in der Schweiz als auch in Thailand zuhause.

erf-medien.ch

Benjamin Zweifel – Ofenbauer mit Gottvertrauen

Selbständigkeit ohne die Hilfe von Gott ist für ihn undenkbar.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]