Anzeige

Porträt: Widmers - Arbeit im «Bermudadreieck» von Zürich

Zwischen Hauptbahnhof und Langstrasse in Zürich ist der Arbeitsort von Peter und Dorothé Widmer. Dieses Gebiet wird auch Bermudadreieck genannt, weil dort schon Menschen spurlos verschwunden sind. Viele Prostituierte arbeiten dort, sie werden wie Ware behandelt.

Widmers reden mit ihnen, organisieren kleine Grillfeste. Sie spenden denen Trost und Hoffnung, die ganz unten angelangt sind.


Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Jonathan Schmidt – Kreativer Tausendsassa

Songwriter, Schlagzeuger und Visionär

erf-medien.ch

Tobias Zweifel – Der soziale Einzelgänger

Ein Mann, der gerne alleine lebt, aber die Menschen liebt.

erf-medien.ch

Thomas Zurbrügg – Der Wille zu überleben

Er hat ein zweites Leben erhalten.

erf-medien.ch

Christian Hunziker – Mit viel Theater durchs Leben

Wie aus dem Sportartikelverkäufer ein passionierter Schauspieler wurde.

erf-medien.ch

Stefan Hofmann – lässt sich von seiner Blindheit nicht behindern

Selbst vor Skifahren oder auf Bäume klettern machte er nicht Halt.

erf-medien.ch

Jenny Wirth – Langer Weg aus Selbsthass, Bulimie und Kokainsucht

Aus Selbsthass stört sie sich lange nicht an ihrer Sucht.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]