Anzeige

Porträt: Nicole Imboden – Auf gutem Kurs als Samariter in Madagaskar

Betroffenheit brachte Nicole Imboden dazu, Hand anzulegen und bei einem «banalen» Problem Abhilfe zu schaffen. Auf Madagaskar erlebte sie, dass ein Mensch stirbt, nur weil niemand erste Hilfe leisten konnte. Das durfte nicht so bleiben ...
 
Heute gibt es Kurse und Anleitungen in Buchform, welche das nötige Grundwissen vermitteln sollen. Ziel ist es, dass in jedem Dorf in Madagaskar eine Person Bescheid weiss, wie mit erster Hilfe ein Mensch gerettet werden kann. Das Projekt «AiNa soa» ist auf gutem Kurs.

Leitbild des Vereins AiNa soa

Menschen, die ausbilden und Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Der Verein versteht sich im Sinne der Grundlagen als christliche Entwicklungs- und Projektarbeitsgemeinschaft im Dienst für Madagaskar,

AiNA soa bedeutet: Wertvolles Leben.


 



Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Jolanda Garzotto – Leben mit offenen Fragen

Freischaffende Hebamme und vierfache Mutter

erf-medien.ch

Mona Weber – Tief dankbar für ihren Sohn mit Down-Syndrom

Wie ist so etwas möglich?

erf-medien.ch

Christine Baumgartner – Betend durch Höhen und Tiefen

Von einem Moment auf den anderen stand ihre Welt auf dem Kopf.

erf-medien.ch

Doris Lindsay – Hoffnung in Südafrika

Die Bernerin lebt mit ihrer Familie in Kapstadt.

erf-medien.ch

Gust Ledergerber – Ein Leben nach dem Leben

Die Begegnung mit Gott hat sein Leben komplett auf den Kopf gestellt.

erf-medien.ch

Andreas Manig – «Ich kann nicht mehr alle Bälle jonglieren»

Ein Pfarrer, der auch gerne mal etwas unternimmt.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]