Anzeige

Porträt: Horst Reiser – Unerwartet Gott getroffen

Er hätte nur gebetet, damit er endlich nach Hause gehen könne. Schliesslich war Horst Reiser christlich aufgewachsen, wusste von Jesus und Gott. Warum also sollte er sein Leben in einem Evangelisationsgottesdienst ausdrücklich Jesus geben? Damit er seinen Freund zufrieden stellen und endlich nach Hause gehen konnte, betete Horst aber trotzdem, was ihm der Evangelist vorgab. Für ihn bedeutete es nichts – aber Gott nahm ihn offensichtlich ernst.
 
Denn seit diesem Gebet hat Horst Reiser einen anderen Zugang zu Gott. Er fühlt sich persönlich angesprochen, erlebt Gott durch das Bibellesen und in seinem Alltag.
 
Heute ist Horst Reiser Ehemann, Vater und Evangelist, hat Projekte wie beispielsweise www.gottkennen.ch in die Schweiz gebracht und sieht sich als Pionier und Macher.

Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Andrea und Joël Rominger – Leben aus Luft und Liebe

Auswandern, um sich für andere Menschen einzusetzen

erf-medien.ch

Andreas Manig – «Ich kann nicht mehr alle Bälle jonglieren»

Ein Pfarrer, der auch gerne mal etwas unternimmt.

erf-medien.ch

Thomas D. Zweifel – aus Berufung Coach für Führungskräfte

Begleiten von Entscheidungsträgern

erf-medien.ch

Stephan Sigg – Machen, was Freude bereitet

Autor und Theologe

erf-medien.ch

Thomas und Barbara Blaser – Aufbruch ins Ungewisse

Sie lieben und leben Gemeinschaft und ein offenes Haus.

erf-medien.ch

Jonathan Schmidt – Kreativer Tausendsassa

Songwriter, Schlagzeuger und Visionär

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]