Anzeige

Porträt: Daniel Böcking – Der Boulevard-Journalist und der liebe Gott

Boulevard-Journalismus wird nicht selten belächelt und auf grosse Bilder und Buchstaben reduziert. Auch inhaltlich gibt es Klischees: B-B-B – Busen, Blut, Bibel. Daniel Böcking kennt diese Vorurteile, er ist nämlich stellvertretender Chefredaktor der BILD.de.
 
Kürzlich erschien sein Buch «Ein bisschen Glauben gibt es nicht!» Er schreibt von einer grundlegenden Veränderung. Was ist passiert? Und was schreibt der Boulevard-Journalist heute?

Daniel Böcking
«Ein bisschen Glauben gibt es nicht: Wie Gott mein Leben umkrempelt»
Gütersloher Verlagshaus, 2016
ISBN3641190398, 9783641190392
224 Seiten

Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Phil Wenger – Menschen im Fokus

Vom Lehrer zum selbständigen Fotografen

erf-medien.ch

Phil Arber – Regisseur mit Tiefgang

Auf der Suche nach Wahrheit

erf-medien.ch

Jörg Sigrist – Engagiert für die Umwelt und Gott

Obwohl frühpensioniert, ist sein Engagement nicht abgeschlossen.

erf-medien.ch

Daniel Böcking – Der Boulevard-Journalist und der liebe Gott

Er ist stellvertretender Chefredaktor der BILD.de.

erf-medien.ch

Nathanael Zurbrügg – Trotz unheilbarer Krankheit das Leben geniessen

Der 29-Jährige leidet an einer chronischen Krankheit.

erf-medien.ch

Stefan Hofmann – lässt sich von seiner Blindheit nicht behindern

Selbst vor Skifahren oder auf Bäume klettern machte er nicht Halt.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]