Anzeige

Porträt: Daniel Böcking – Der Boulevard-Journalist und der liebe Gott

Boulevard-Journalismus wird nicht selten belächelt und auf grosse Bilder und Buchstaben reduziert. Auch inhaltlich gibt es Klischees: B-B-B – Busen, Blut, Bibel. Daniel Böcking kennt diese Vorurteile, er ist nämlich stellvertretender Chefredaktor der BILD.de.
 
Kürzlich erschien sein Buch «Ein bisschen Glauben gibt es nicht!» Er schreibt von einer grundlegenden Veränderung. Was ist passiert? Und was schreibt der Boulevard-Journalist heute?

Daniel Böcking
«Ein bisschen Glauben gibt es nicht: Wie Gott mein Leben umkrempelt»
Gütersloher Verlagshaus, 2016
ISBN3641190398, 9783641190392
224 Seiten

Weitere "Porträt" Beiträge

erf-medien.ch

Thomas Salathé – Gott macht keine Fehler

Er hatte schon viele Möglichkeiten, sich im Vertrauen auf Gott zu üben.

erf-medien.ch

Tobias Zweifel – Der soziale Einzelgänger

Ein Mann, der gerne alleine lebt, aber die Menschen liebt.

erf-medien.ch

Marc Studer – Was bleibt von mir übrig?

Ein schmerzhafter Weg zurück ins Leben

erf-medien.ch

Christian Hunziker – Mit viel Theater durchs Leben

Wie aus dem Sportartikelverkäufer ein passionierter Schauspieler wurde.

erf-medien.ch

Martin Luchsinger – Vom Skaten und Träumen

Ein Leben als Skater und kreativer Querdenker

erf-medien.ch

Jenny Wirth – Langer Weg aus Selbsthass, Bulimie und Kokainsucht

Aus Selbsthass stört sie sich lange nicht an ihrer Sucht.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]