Anzeige

Zoom: Religionen im Kontext der Menschenrechte

Je mehr Religionen und Weltanschauungen sich auf engem Raum tummeln, umso mehr müssen sie sich arrangieren. Denn die eigene Freiheit hört dort auf, wo die des anderen beschnitten wird. Um das Zusammenleben der verschiedenen Philosophien zu gewährleisten, gibt es eine Verfassung, in der unter anderem die Menschenrechte festgeschrieben sind.

Stellt sich nun die Frage, inwiefern diese Menschenrechte mit der religiösen Überzeugung und dem Wahrheitsanspruch kompatibel sind. Der Luzerner Professor für Kirchenrecht und Staatskirchenrecht an der Universität, Adrian Loretan, vermittelt fundiertes Wissen über die Wechselbeziehungen zwischen staatlichen und religiösen Institutionen.

Weitere "Zoom" Beiträge

erf-medien.ch

Was ist Sünde?

In der Bibel ein zentraler Begriff

erf-medien.ch

Gemeinsinn-Bewegungen von der Reformation bis heute

Beat Dietschy, Experte für Entwicklungspolitik, stellt einige davon vor.

erf-medien.ch

Bibeltreue Theologenausbildung auf Universitätsniveau

Am Beispiel der STH in Basel

erf-medien.ch

«Ich bin weg» – Jugendliche und Freikirchen

Warum Jugendliche aus ihrer Freikirche austreten

erf-medien.ch

Politischer Jahresrückblick 2017

Drei Journalisten kommentieren das auslaufende Jahr.

erf-medien.ch

Organspende – ethisch verpflichtend oder verwerflich?

Eine Initiative will die Zustimmungs- durch eine Widerspruchslösung ersetzen.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]