Anzeige

Zoom: Religionen im Kontext der Menschenrechte

Je mehr Religionen und Weltanschauungen sich auf engem Raum tummeln, umso mehr müssen sie sich arrangieren. Denn die eigene Freiheit hört dort auf, wo die des anderen beschnitten wird. Um das Zusammenleben der verschiedenen Philosophien zu gewährleisten, gibt es eine Verfassung, in der unter anderem die Menschenrechte festgeschrieben sind.

Stellt sich nun die Frage, inwiefern diese Menschenrechte mit der religiösen Überzeugung und dem Wahrheitsanspruch kompatibel sind. Der Luzerner Professor für Kirchenrecht und Staatskirchenrecht an der Universität, Adrian Loretan, vermittelt fundiertes Wissen über die Wechselbeziehungen zwischen staatlichen und religiösen Institutionen.

Weitere "Zoom" Beiträge

erf-medien.ch

Die Wahrheit in Liebe sagen

Damit sie verstanden und geglaubt werden kann

erf-medien.ch

Wie viel Klimagerechtigkeit brauchen wir?

Eine politische, ethische, praktische und Glaubens-Frage

erf-medien.ch

Das Dorf oder Quartier werteorientiert prägen

Über Hintergründe und bisherige Erfahrungen

erf-medien.ch

Was die «Erklärung von Bern» in den letzten 50 Jahren bewirkt hat

Dazu Oliver Classen, Mediensprecher von «Public Eye»

erf-medien.ch

Hat Gott (k)einen Plan für mein Leben?

Sind wir frei oder vorherbestimmt?

erf-medien.ch

Mit einer Theologie der Hoffnung die Welt verändern

Mit Ostern ist «Hoffnung» in die Welt gekommen.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]