Logo

Alkohol – Genuss oder Überfluss?

Radio
Life Channel
Bei geselligen Gelegenheiten wird gerne mal das eine oder andere Glas Alkohol getrunken | (c) 123rf
26.01.2010
Selbst Jesus hat beim Abendmahl Wein getrunken. Doch nicht alle haben diesen im Griff
 
In diesem Beitrag
Format: Zoom

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Jesus selbst hat beim Abendmahl von der Frucht der Weinrebe getrunken. Und bei seinem ersten Wunder hat er aus Wasser Wein gemacht. Doch schon in biblischen Zeiten zeigte sich, dass nicht alle Menschen mit dem Alkohol umgehen können.

Heute sind je nach Statistik zwischen 4 und 6 Prozent der Schweizer Bevölkerung alkoholabhängig. Und deshalb gibt es auch christliche Institutionen wie das Blaue Kreuz, die nicht nur den Betroffenen helfen wollen, sondern auch präventiv wirken möchten – zum Beispiel mit einem totalen Alkoholverzicht. Daneben gibt es auch Christen, die Champagnergläser und Häppchen als Stilmittel nutzen, um Menschen mit dem christlichen Glauben bekannt zu machen.

Soll ein Christ Alkohol konsumieren? Und wenn ja, wie viel ist genug? Über diese Fragen diskutieren Ruedi Löffel (Leiter der Suchtpräventionsstelle Bern) und Kurt Schönholzer (Weinspezialist und Besitzer des Weindepots Wattenwil)

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
TDS | Mobile Rectangle
Jurabelle | Mobile Rectangle
Jurabelle | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Genuss- und Suchtmittel – Alkohol

Er belastet durch seine Verstoffwechselung unsere Leber.

Blue Cocktail Bar: Auf Alkohol verzichten

Verzicht auf Alkohol bedeutet nicht notwendigerweise Verzicht auf Genuss.

Genuss- und Suchtmittel – Nikotin

Es macht süchtig und schnell abhängig.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch