Anzeige

Zoom: Wahljahr 2015 – Mit christlichen Werten ins Bundeshaus

Euro-Mindestkurs, Verhältnis zur EU, Bedrohung durch Jihad-Rückkehrer: Die nationalen Herausforderungen im Wahljahr 2015 sind vielfältig. Aber es gibt auch andere Schwerpunkte: Zum Beispiel der Schutz des ungeborenen Lebens oder der Umgang mit Sterbehilfe in diversen Formen, die Stärkung der Familie, die soziale Gerechtigkeit oder das Engagement der Schweiz für verfolgte Christen und andere ethnische Minderheiten.

Die drei Kleinparteien EVP, EDU und CSP verstehen ihr politisches Handeln als Ausdruck ihrer christlich geprägten Motivation und wollen ihre Sichtweise auch in der neuen Legislaturperiode auf nationaler Ebene einbringen. Während diese drei Parteien bei den vergangenen Wahlen stark geschwächt wurden, wollen sie dieses Ergebnis nun korrigieren.
 
In der Sendung diskutieren die Parteipräsidenten Hans Moser (EDU), Marianne Streiff (EVP) und der stellvertretende Präsident Beat Bloch (CSP) über ihre Visionen, Inhalte und Strategien.

Weitere "Zoom" Beiträge

erf-medien.ch

Mit einer Theologie der Hoffnung die Welt verändern

Mit Ostern ist «Hoffnung» in die Welt gekommen.

erf-medien.ch

Inklusion – Menschen vom Rand in die Mitte holen

Wie Inklusion heute geschehen kann

erf-medien.ch

Reformierte Theologen-Ausbildung

Die reformierten Kantonalkirchen und ihre theologischen Fakultäten

erf-medien.ch

Den Stab weitergeben – Theologen-Ausbildung in der 3. Welt

Der Arzt und Missiologe Hannes Wiher über die Herausforderungen in Afrika.

erf-medien.ch

Der Islam und wir – eine Frage der Einstellung

Mit CVP-Präsident Gerhard Pfister und Grüne-Nationalrätin Irène Kälin

erf-medien.ch

Wie viel Klimagerechtigkeit brauchen wir?

Eine politische, ethische, praktische und Glaubens-Frage

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]