Anzeige

Zoom: Spiritual Care – Die neue Rolle des Glaubens in der Therapie

Bis vor kurzem war die Vermischung von Glaube und Therapie verpönt: Für den Glauben war der Seelsorger zuständig, für die Therapie die Psychotherapeutin.

In den vergangenen Jahren wurde aber immer deutlicher, wie wichtig der Einbezug des Glaubens für die Gesundung des Patienten sein kann. Religion macht offensichtlich nicht (nur) krank, sie kann – wenn sie richtig vermittelt wird –  zur Gesundheit beitragen.

Ein Gespräch mit einem ärztlichen Therapeuten und einer Seelsorgerin.

Weitere "Zoom" Beiträge

erf-medien.ch

Was ist Sünde?

In der Bibel ein zentraler Begriff

erf-medien.ch

Gemeinsinn-Bewegungen von der Reformation bis heute

Beat Dietschy, Experte für Entwicklungspolitik, stellt einige davon vor.

erf-medien.ch

Bibeltreue Theologenausbildung auf Universitätsniveau

Am Beispiel der STH in Basel

erf-medien.ch

«Ich bin weg» – Jugendliche und Freikirchen

Warum Jugendliche aus ihrer Freikirche austreten

erf-medien.ch

Politischer Jahresrückblick 2017

Drei Journalisten kommentieren das auslaufende Jahr.

erf-medien.ch

Organspende – ethisch verpflichtend oder verwerflich?

Eine Initiative will die Zustimmungs- durch eine Widerspruchslösung ersetzen.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]