Anzeige

Zoom: Regiert Geld die Welt?

Geld an sich ist neutral, sagt man. Das Problem ist, dass es kein Geld an sich gibt: Es ist immer irgendwie in der Hand des Menschen und verliert damit seine Neutralität. Der Umgang mit ihm, so der Theologe Klaus Douglass, gerät dann entweder zum Gottesdienst oder zum Götzendienst.
 
Nicht erstaunlich, dass sich über 700 Bibelworte direkt auf den Umgang mit Geld beziehen. Von den 29 im Neuen Testament überlieferten Gleichnissen reden 13 über den rechten Gebrauch irdischer Güter. Offensichtlich gibt es einen engen Zusammenhang zwischen Geld und geistlichem Wachstum.

Der Finanzfachmann Thomas Guidici erklärt, was Geld ist und tut und wie wir dafür sorgen können, dass es nicht zu unserem Götzen wird.

Weitere "Zoom" Beiträge

erf-medien.ch

Den Glauben begründen, Apologetik lernen

Die Apologetik muss und soll gelernt werden.

erf-medien.ch

Restaurative Justiz

Sie ist stark von christlichen Grundwerten geprägt.

erf-medien.ch

Physik und Metaphysik – Spuren Gottes in der Natur entdecken

Wie wir Spuren Gottes in der Natur entdecken können

erf-medien.ch

Wie Kinder bindungsfähig werden

Wo und bis wann sollte die Familie der Fremdbetreuung vorgezogen werden?

erf-medien.ch

Theologisch-diakonisch begründet die Gesellschaft verändern

Dafür kann man sich am TDS in Aarau ausbilden lassen.

erf-medien.ch

Junge Flüchtlinge integrieren – zwischen Nächstenliebe und Herausforderung

In der Schweiz leben ungefähr 5000 minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]