Anzeige

Zoom: Organspende – ethisch verpflichtend oder verwerflich?

In der Schweiz herrscht Notstand bei den Spenderorganen. Zum einen weil die Nachfrage gestiegen ist, zum anderen weil nur ein Bruchteil der Bevölkerung einer Organentnahme zustimmt.
 
Eine Volksinitiative möchte nun die Regeln lockern. Statt der bisherigen Zustimmungslösung soll eine Widerspruchslösung angestrebt werden. Das bedeutet: Wer seine Organe nicht spenden möchte, muss sich künftig in ein Register eintragen lassen.

Was Patienten begrüssen, beobachten Medizinethiker kritisch. In dieser Sendung sprechen wir mit Thomas Schmidt (lebt mit einer Spendenniere) und Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle (Medizinethikerin) über grundsätzliche Fragen wie: «Ist Organspende ein Akt der Nächstenliebe oder verletzt sie die Integrität des Individuums»?

Weitere "Zoom" Beiträge

erf-medien.ch

Das Dorf oder Quartier werteorientiert prägen

Über Hintergründe und bisherige Erfahrungen

erf-medien.ch

Ethische Fragen rund um die Leihmutterschaft

Kinderlos? Frau und Mann stellen sich dieser Frage

erf-medien.ch

Was die «Erklärung von Bern» in den letzten 50 Jahren bewirkt hat

Dazu Oliver Classen, Mediensprecher von «Public Eye»

erf-medien.ch

Hat Gott (k)einen Plan für mein Leben?

Sind wir frei oder vorherbestimmt?

erf-medien.ch

Mit einer Theologie der Hoffnung die Welt verändern

Mit Ostern ist «Hoffnung» in die Welt gekommen.

erf-medien.ch

Inklusion – Menschen vom Rand in die Mitte holen

Wie Inklusion heute geschehen kann

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]