Anzeige

Zoom: Bilanzsuizid – Menschenrecht oder Dammbruch?

Das Leben beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod – so weit, so unklar. Denn seit Jahren wird die medizinische Entwicklung auf die Spitze getrieben und erschliesst neue Möglichkeiten, auf die Dauer, Qualität und Verlauf des Lebens Einfluss zu nehmen. Plötzlich werden Selektion und Aussortierung nicht nur zu Beginn, sondern auch am Ende des Lebens ein Thema.
 
Mit ihrer Statutenänderung hat die Sterbehilfeorganisation Exit diesen Frühling für Aufruhr gesorgt: Sie möchte in Zukunft nicht nur todkranke, sondern auch lebensmüde Menschen in den Tod begleiten. Befürworter argumentieren mit dem Recht auf Selbstbestimmung, Kritiker mit der Sorge vor dem unkontrollierten Dammbruch.
 
In der Sendung diskutieren Walter Fesenbeckh (Pfarrer i. R. und Sterbebegleiter bei Exit) und Frank Mathwig (Uni-Professor und Beauftragter für Theologie + Ethik beim Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund SEK) über das Menschenrecht Sterbehilfe, die Suche nach möglichen Alternativen und die Frage, was die christliche Ethik zum organisierten Suizid sagt.


Mehr über die "Die 10 Besten" erfahren. Die 10 besten Werte, spricht 10 Gebote, die Türen für ein sinnvolles Leben öffnen



Weitere "Zoom" Beiträge

erf-medien.ch

Zankapfel Israel und Palästina

Plädoyer für eine «realistische Liebe zu Israel»

erf-medien.ch

Reformation – eine Zwischenbilanz

Mit dem Zwingli-Spezialisten und Kirchenhistoriker Peter Opitz

erf-medien.ch

Christliche Therapie im Wandel

Wie hat sie sich in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt?

erf-medien.ch

Mit Krediten Gutes tun

«Oikokredit» gehört zu den Pionieren der Mikrokredite.

erf-medien.ch

Gender – befreiend oder schöpfungsfeindlich?

Über Herkunft, Auswirkungen, Chancen und Gefahren von Gender in der Kirche

erf-medien.ch

Wofür steht das «Blaue Kreuz»?

Seit 140 Jahren engagiert im Kampf gegen Süchte

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]