Anzeige

Thema der Woche: Fairness im Alltag – Faire Schokolade von der Bohne bis zur Tafel

Schweizer und Schweizerinnen lieben Schokolade. Gemäss jünster Statistiken sind es 105 Tafeln Schokolode pro Kopf und Jahr, die in der Schweiz verzehrt und genossen werden.

Für Menschen, die das Rohprodukt Kakaobohne anpflanzen, ist Schokolade häufig alles andere als «Zuckerschlecken». Radio Life Channel hat sich zum Thema Faire Schokolade umgesehen. Sie ist bei GEPA fündig geworden: GEPA ist eine Organisation, die sich seit über 40 Jahren für fairen Handel einsetzt und engagiert.

GEPA-Kriterien für Fairen Handel

Persönlich, langfristig und glaubwürdig: Seit unserer Gründung vor über 40 Jahren handeln wir fair. Fairer Handel ist der Kern unserer Unternehmensphilosophie. Das haben auch unsere Gesellschafter, ausnahmslos kirchliche Entwicklungs- und Jugendorganisationen, im Gesellschaftsvertrag festgeschrieben: Unsere drei Kernziele:

    - benachteiligte Produzentengruppen im Süden fördern
    - Verbraucherinnen und Verbraucher im Norden zu einem anderen Einkaufsverhalten und einem anderen Lebensstil motivieren
    - Welthandelsstrukturen durch konkrete Alternativen, Lobbyarbeit und politische Arbeit beeinflussen und verändern



Weitere "Weltweit" Beiträge

erf-medien.ch

Armenien – wirtschaftliche Situation

Armenien könnte ohne seine Diaspora nicht überleben.

erf-medien.ch

Zweijährige Kampagne für indische Christen lanciert

Open Doors will den dortigen Christen verstärkt helfen.

erf-medien.ch

Armenien – (sterbende) Hoffnung auf den Westen

Das Land wurde vom Westen enttäuscht.

erf-medien.ch

Armenien – Geschichte eines bedrohten Volkes

Im Völkermord von 1915 an kamen bis zu 1,5 Millionen Armenier ums Leben.

erf-medien.ch

Armenien – Das erste christliche Land

Das Christentum wurde bereits im Jahr 301 zur Staatsreligion.

erf-medien.ch

Deutschsprachige Pilgerseelsorge in Santiago de Compostela

Josef Schönauer hilft jedes Jahr dort mit.

 7 bis 12 von 150  [ <<  1 2 3 4 5  >> ]