Anzeige

Weltweit: 100 Jahre moderner Staat Armenien

Armenien ist ein Staat im Kaukasus mit einer Fläche von fast 30 000 Quadratkilometern und rund 3 Millionen Einwohnern, wovon rund 98 Prozent Armenier sind. Auch wenn der Name an sich bekannt ist, ist das Land für uns doch noch eine Unbekannte.
 
In einer Serie zeigen wir verschiedene Facetten von Armenien auf. Wir sprachen mit dem verantwortlichen Redaktor Georg Hoffmann.

Serie «100 Jahre moderner Staat Armenien»
Armenien hat in den vergangenen Jahrhunderten eine wechselvolle Geschichte durchlebt. Der östliche Teil des armenischen Siedlungsgebiets gehörte seit 1828 zum Russischen Reich. Am 28. Mai 1918 erklärte dieses Gebiet seine Unabhängigkeit als Demokratische Republik Armenien, bis der Staat Ende 1920 als Armenische SSR unter die Kontrolle von Russland geriet und 1922 ein Teil der neugegründeten Sowjetunion wurde. Am 21. September 1991 erklärte sich Armenien unabhängig, als sich die Sowjetunion im Zerfall befand. Dieses Jahr wird im Hinblick auf die Unabhängigkeitserklärung von 1918 100 Jahre moderner Staat gefeiert.


Stichwörter

Weitere "Weltweit" Beiträge

erf-medien.ch

Mauretanien und seine katholische Minderheit

Über 99 Prozent der Einwohner sind Muslime.

erf-medien.ch

Bischof im Land der 99 Prozent Muslime

Der Deutsche Martin Happe ist Bischof in Mauretanien.

erf-medien.ch

Alle zwei Minuten stirbt ein Kind an Malaria

Jährlich sterben weltweit rund eine halbe Million Menschen an Malaria.

erf-medien.ch

Als Rollstuhlfahrer unter Handicapierten

Ronny Häberli besuchte ein Integrationsprojekt in Peru.

erf-medien.ch

Sklaven arbeiten für uns alle

Sklavenarbeit existiert auch im 21. Jahrhundert.

erf-medien.ch

Hoffnung für Dagestan

TWR-Mitarbeiterin Myrtha Smith hat diese Region erst kürzlich besucht.

 13 bis 18 von 150  [ <<  1 2 3 4 5 6  >> ]