Anzeige

Weltweit: Christliche Botschaft in Jerusalem schätzt Lage ein

Donald Trump hat am Mittwoch Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. «Heute erkennen wir das Offensichtliche an: dass Jerusalem die Hauptstadt Israels ist», sagte er in einer live im Fernsehen übertragenen Rede. Zudem kündigte der US-Präsident an, die Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. «Dieser Prozess beginnt sofort», sagte Trump.
 
Seither ist vieles passiert. Es gab bereits erste Proteste gegen seinen Entscheid. Eine erste Einschätzung der Lage vor Ort gibt Jürgen Bühler, der Präsident der Internationalen Christlichen Botschaft in Jerusalem, im Interview mit Radio Life Channel.

Weitere "Weltweit" Beiträge

erf-medien.ch

Fairness im Alltag – Faire Schokolade von der Bohne bis zur Tafel

Gerechter Handel für alle Beteiligten

erf-medien.ch

Nachhaltiges Reisen – Fair unterwegs

Fremde Welten gleich um die nächste Strassenecke entdecken

erf-medien.ch

Fairness im Alltag – Frauen in Indien unterstützen

[eyd] ist ein humanitäres Mode-Label.

erf-medien.ch

Radio hilft Frauen in Nordafrika

Frauen in Nordafrika erfahren wenig Wertschätzung und Akzeptanz.

erf-medien.ch

Armenien – Hilfe aus der Schweiz

Benjamin Malgo war bereits 37 Mal in Armenien und kennt sich dort aus.

erf-medien.ch

Armenien – Heimat für Christen und Juden

Seit über 1700 Jahren ist das Land christlich.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]