Anzeige

Weltweit: Armenien feiert 100 Jahre moderner Staat

Armenien hat in den vergangenen Jahrhunderten eine wechselvolle Geschichte durchlebt. Der östliche Teil des armenischen Siedlungsgebiets gehörte seit 1828 zum Russischen Reich. Am 28. Mai 1918 erklärte dieses Gebiet seine Unabhängigkeit als Demokratische Republik Armenien, bis der Staat Ende 1920 als Armenische SSR unter die Kontrolle von Russland geriet und 1922 ein Teil der neugegründeten Sowjetunion wurde. Am 21. September 1991 erklärte sich Armenien unabhängig, als sich die Sowjetunion im Zerfall befand. Dieses Jahr wird im Hinblick auf die Unabhängigkeitserklärung von 1918 100 Jahre moderner Staat gefeiert.
 
Benjamin Malgo vom Hilfswerk «Aktion Verzicht» war in den vergangenen 20 Jahren bereits mehrmals in Armenien und erzählt von seinen Erlebnissen.

Stichwörter

Weitere "Weltweit" Beiträge

erf-medien.ch

Wird einem Konflikt Israel–Iran zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt?

Dazu Kurt Pelda, Reporter aus dem Nahen Osten

erf-medien.ch

Open Doors veröffentlicht Weltverfolgungsindex 2019

Zahlen über die Christenverfolgung machen betroffen.

erf-medien.ch

Venezuelas Bischöfe kritisieren Präsident Maduro

Das Land befindet sich seit Jahren in einer wirtschaftlichen Krise.

erf-medien.ch

Hoffnung für sehbehinderte Menschen in Armut

Heiko Philippin arbeitet als Arzt in einer Augenklinik in Tansania.

erf-medien.ch

Christliche Inhalte in abgelegene Gebiete senden

Eine Sendeanlage von TWR in Zentralasien soll 2019 ihren Betrieb aufnehmen.

erf-medien.ch

Neue Möglichkeiten für TWR

Eine Ära von TWR geht zu Ende und eine neue beginnt.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]