Anzeige

Politik & Wirtschaft: Vor- und Nachteile der familienergänzenden Kinderbetreuung

Seit dem 1. Februar 2003 ist das «Bundesgesetz über Finanzhilfen für familienergänzende Kinderbetreuung» in Kraft. Der Bund zieht nach 14 Jahren eine Bilanz. Laut der Website des Bundes entsprechen die Finanzhilfen «nach wie vor einem grossen Bedürfnis». Rund 3000 Gesuche wurden bewilligt.
 
Nicht alle sind gleich zufrieden. Die EDU fordert in einer Medienmitteilung Gleichheit für Familien, in denen nur ein Elternteil verdient. Sie sehen diese Familien benachteiligt. Die SP hingegen relativiert das Ganze und beleuchtet die Vorteile der familienergänzenden Kinderbetreuung. Zu hören sind Hans Moser (Präsident EDU Schweiz) und Yvonne Feri (SP Schweiz).

Weitere "Politik & Wirtschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Die neue Bundesrätin Viola Amherd im Interview

Mit solch einer schnellen Wahl hat sie nicht gerechnet.

erf-medien.ch

Die neue Bundesrätin Karin Keller-Sutter im Interview

Sie war die ganz grosse Favoritin.

erf-medien.ch

Die Nacht vor der Bundesratswahl 2018

Zusammen anstossen, auch über die Parteigrenzen hinweg

erf-medien.ch

Wie eine Bundesratswahl abläuft

Wer kann da eigentlich alles gewählt werden?

erf-medien.ch

Bundesratswahl 2018 – Kandidatin Karin Keller-Sutter

Sie gilt als Favoritin für die Nachfolge von Johann Schneider-Ammann.

erf-medien.ch

Bundesratswahl 2018 – Kandidatin Viola Amherd

Viele sehen sie als Favoritin für die Nachfolge von Doris Leuthard.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]