Anzeige

Politik & Wirtschaft: Vollgeld-Initiative – Sicherheit oder Experiment?

Am 10. Juni 2018 stehen auf Bundesebene zwei Vorlagen zur Abstimmung. Eine davon ist die sogenannte Vollgeld-Initiative.
 
Vereinfacht gesagt geht es dabei um eine Änderung des Bankensystems. Künftig soll nur noch die Nationalbank Geld produzieren dürfen. Geschäftsbanken hingegen müssten zu vergebende Kredite mit echtem Geld der Nationalbank absichern. Zurzeit geschieht dies nur bei rund 10 Prozent der Kredite. Die Befürworter der Initiative erhoffen sich nach der Annahme der Initiative mehr Stabilität im Finanzsektor.

Vollgeld-Initiative
Die Initiative will, dass nur noch die Schweizerische Nationalbank (SNB) Geld schaffen darf, die Geschäftsbanken hingegen nicht mehr. Zudem soll die SNB Geld «schuldfrei» in Umlauf bringen, also ohne Gegenleistung, indem sie es direkt an den Bund, die Kantone oder die Bevölkerung verteilt. Damit sollen das Geld der Bankkundinnen und ‑kunden geschützt und Finanzkrisen verhindert werden.


Weitere "Politik & Wirtschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Die neue Bundesrätin Viola Amherd im Interview

Mit solch einer schnellen Wahl hat sie nicht gerechnet.

erf-medien.ch

Die neue Bundesrätin Karin Keller-Sutter im Interview

Sie war die ganz grosse Favoritin.

erf-medien.ch

Die Nacht vor der Bundesratswahl 2018

Zusammen anstossen, auch über die Parteigrenzen hinweg

erf-medien.ch

Wie eine Bundesratswahl abläuft

Wer kann da eigentlich alles gewählt werden?

erf-medien.ch

Bundesratswahl 2018 – Kandidatin Karin Keller-Sutter

Sie gilt als Favoritin für die Nachfolge von Johann Schneider-Ammann.

erf-medien.ch

Bundesratswahl 2018 – Kandidatin Viola Amherd

Viele sehen sie als Favoritin für die Nachfolge von Doris Leuthard.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]