Anzeige

Politik & Wirtschaft: Unternehmerinnen – Wirtschaften mit sozialer Ader

Anju Rupal, eine Engländerin mit indischen Wurzeln, arbeitete unter anderem als Sozialarbeiterin. Nun ist sie als Unternehmerin tätig, wobei ihre soziale Ader immer noch pulsiert. «Abhati» verkauft Kosmetikprodukte, welche anderen Menschen zugutekommen: Mit einem Teil des Verkaufserlöses will Rupal sanitäre Anlagen in der Dritten Welt und die Ausbildung von Kindern aus armen Verhältnissen mitfinanzieren. Mit Luxus soll also Armut bekämpft werden. Dabei hat die Unternehmerin ihre Prinzipien, beispielsweise werden für die Produkte keine Giftstoffe verwendet.



Weitere "Politik & Wirtschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Armee oder Zivildienst? – Vier Stimmen

Wir fragten vier Männer über ihre Motivation.

erf-medien.ch

Wird der Zivildienst abgeschwächt?

Zurzeit wird an einer revidierten Version des Zivildienstgesetzes gearbeitet.

erf-medien.ch

Coop reduziert Palmöl

Werden andere Unternehmen diesem Beispiel folgen?

erf-medien.ch

Fazit des Besuchs aus dem Iran

Der iranische Präsident Hassan Rohani war zu Gast in Bern.

erf-medien.ch

Polizei im Stress

Polizisten sollen ihr Stressempfinden besser wahrnehmen können.

erf-medien.ch

Parfüm mit klarer Botschaft

«Free One» ist ein erschwingliches und natürliches Männerparfüm.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]