Anzeige

Politik & Wirtschaft: Stimmen zur Ablehnung von «No Billag»

Das Schweizer Stimmvolk hat am Wochenende deutlich entschieden: Die Billag-Gebühren bleiben, 71 Prozent haben die «No Billag»-Initiative verworfen. Dieser Entscheid hat aber nicht nur für die SRG Auswirkungen: Auch das Medienunternehmen ERF Medien kann aufatmen.
 
Im Beitrag äussern sich zum Ausgang dieser Abstimmung: Hanspeter Hugentobler (Geschäftsführer ERF Medien), Hans Moser (Parteipräsident EDU) und Pastor Markus Mosimann.

Weitere "Politik & Wirtschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Ähnliche Volksinitiativen, unterschiedliche Stossrichtung

Volksinitiativen zu Ernährungssouveränität und Fair Food

erf-medien.ch

Mit Volksinitiative gegen mehr Kriegsmaterialexporte

Bürgerinnen und Bürger sind gefragt

erf-medien.ch

Trinkt eine Schwangere Alkohol, trinkt das Kind mit

«Sucht Schweiz» fordert ein Umdenken in der Bevölkerung.

erf-medien.ch

KESB im Kinderschutz weniger aktiv

Im vergangenen Jahr wurden weniger Kinder mit einer Schutzmassnahme belegt.

erf-medien.ch

Schweiz will schulische Grundbildung in Entwicklungsländern stärken

Ohne solide schulische Grundbildung gibt es oft keinen Weg aus der Armut.

erf-medien.ch

Hitzesommer wirkte sich für VCH-Hotels unterschiedlich aus

Die einen profitierten, die anderen verzeichneten weniger Gäste.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]