Anzeige

Kirche & Gesellschaft: «Journalisten wurden zu Tätern gemacht»

Im Oktober sprach das Winterthurer Bezirksgericht im An’Nur-Prozess 8 von 10 Angeklagten teilweise schuldig. Allerdings fielen die Strafen milder aus als von der Staatsanwaltschaft gefordert.
 
Der Tagesanzeiger-Journalist Kurt Pelda ist einer von denen, die damit rechnen, dass der Fall weitergezogen wird. Er gilt nämlich als derjenige, welcher den Prozess ins Rollen brachte. Er erzählt, dass er wegen seiner Arbeit selber auch schon zum Täter gemacht wurde.

Weitere "Medien" Beiträge

erf-medien.ch

Ein Drehtag auf der Alp

Unterwegs mit dem Fenster zum Sonntag Team

erf-medien.ch

Sprachnachrichten – Sinnvoll oder nicht?

Ersetzen sie das Telefonieren?

erf-medien.ch

WhatsApp-Tools – Unnötiger Druck?

Durch Anzeige des Online-Status

erf-medien.ch

Abmachen über Kurznachrichten – Funktioniert das gut?

Und sind wir heutzutage eigentlich noch verbindlich?

erf-medien.ch

Die Geschichte hinter den Geschichten

Aus dem Nähkästchen geplaudert

erf-medien.ch

Missverständnisse – Wie in Kurznachrichten kommunizieren?

Woran liegt es, dass wir uns missverstehen?

 19 bis 24 von 150  [ <<  1 2 3 4 5 6 7  >> ]