Anzeige

Kirche & Gesellschaft: «Journalisten wurden zu Tätern gemacht»

Im Oktober sprach das Winterthurer Bezirksgericht im An’Nur-Prozess 8 von 10 Angeklagten teilweise schuldig. Allerdings fielen die Strafen milder aus als von der Staatsanwaltschaft gefordert.
 
Der Tagesanzeiger-Journalist Kurt Pelda ist einer von denen, die damit rechnen, dass der Fall weitergezogen wird. Er gilt nämlich als derjenige, welcher den Prozess ins Rollen brachte. Er erzählt, dass er wegen seiner Arbeit selber auch schon zum Täter gemacht wurde.

Weitere "Medien" Beiträge

erf-medien.ch

Radio Life Channel wird 13 – Blick in die Zukunft

Wohin wird sich das Radio entwickeln?

erf-medien.ch

Medien im Umbruch – Unsicherheit oder Spannung

Ein Gespräch mit dem Journalisten Janosch Tröhler

erf-medien.ch

Zürcher Landeskirchen zum zweiten Mal am «Zurich Film Festival»

Sie verleihen am 4. Oktober den «Filmpreis der Zürcher Kirchen».

erf-medien.ch

JournalistIn – kein 9-to-5-Job

Wir sprachen mit Jonasch Tröhler, Journalist und Präsident des Zürcher Pressevereins.

erf-medien.ch

Werbung schalten bei ERF Medien

Unsere Inhalte erreichen Tausende von Personen.

erf-medien.ch

«Swiss Radioplayer» will Radiohören vereinfachen

Ein gemeinsames Projekt von SRG und Privatradios

 13 bis 18 von 150  [ <<  1 2 3 4 5 6  >> ]