Anzeige

Zum 2. Mal in Folge: Grüner Güggel im Thurgau

Zum zweiten Mal in Folge wird im Thurgau das Umweltzertifikat im kirchlichen Management «Grüner Güggel» verliehen

Die Auszeichnung steht am Schluss eines fast zweijährigen Weges, den die Umweltteams bestehend aus Gemeinde- und Behördenmitgliedern und kirchlichen Angestellten miteinander gegangen sind. Die Zertifizierungsfeier ist das vorläufige Ziel dieses Weges. Bereiche wie Energie, Papierverbrauch, Biodiversität, Entsorgung, Beschaffung, Bildung wurden systematisch auf ihre Umweltverträglichkeit untersucht, was auch faires Handeln einschliesst.

Dass im Thurgau der Grüne Güggel zu einer einheimischen Art gehört, ist auch ein Verdienst der kath. Landeskirche, die das Projekt organisatorisch und finanziell fördert, und damit den Teilnehmenden Aufwand abnimmt, der direkt der Projektarbeit zu Gute kommt.

Wer ist oeku - Kirche und Umwelt
Rund 600 Kirchgemeinden, kirchliche Organisationen und Einzelpersonen sind Mitglieder des Vereins «oeku Kirche und Umwelt», der 1986 gegründet wurde. Heute ist die oeku von der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) und dem Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund (SEK) als Beratungsorgan für ökologische Fragen anerkannt. Der ökumenische Verein wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geführt und verfügt über eine eigene Fachstelle in Bern.


Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Genug Nachwuchs für die Schweizergarde?

Zurzeit noch ja.

erf-medien.ch

Chancen und Risiken von Familienmodellen

Neue Herausforderungen für die Sozialarbeit

erf-medien.ch

Deutsche Evangelische Allianz formuliert Glaubensbasis neu

Zuletzt wurde 1972 an den Glaubensgrundsätzen der Allianz gearbeitet.

erf-medien.ch

Bischof im Land der 99 Prozent Muslime

Der Deutsche Martin Happe ist Bischof in Mauretanien.

erf-medien.ch

Stadtrundgänge der fairen Art

«Fairführung» in der Luzerner Altstadt

erf-medien.ch

Als Rollstuhlfahrer unter Handicapierten

Ronny Häberli besuchte ein Integrationsprojekt in Peru.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]