Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Solidarität - Sache des Staates oder der Kirche?

«Liebe deinen Nächsten wie dich selbst» – so heisst das biblische Verständnis von christlicher Nächstenliebe. Der Glaube, der in den Taten zum Ausdruck kommt, hat eine lange Tradition: Man nennt sie Diakonie.

«Soziales Engagement ist Aufgabe des Staates», sagen die Jungsozialisten und fordern in ihrem Grundsatzpapier eine konsequente Trennung von Kirche und Staat, auch auf der sozialen Ebene.

Mit unterschiedlichen Positionen wird also für soziale Gerechtigkeit gekämpft. Zu Gast sind Cédric Wermuth (JUSO-Präsident) und Hans-Peter Lang (Gründer der Stiftung Wendepunkt).


Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Kirche von morgen: Kirche anders denken

Perspektive wechseln und neue Ansätze umsetzen

erf-medien.ch

Kirche von morgen – Hat das Modell Landeskirche Zukunft?

Zwei Meinungen: nicht mehr zeitgemäss vs. relevant

erf-medien.ch

Chrischona-Bonheur: Urlaub für Körper, Seele und Geist

Freude pur auf dem Chrischona-Campus

erf-medien.ch

Kirche von morgen – «FeierWerk» am Freitagabend

Gottesdienst an einem ungewohnten Tag

erf-medien.ch

Jugendliche sollen auf Segeltörn Verantwortung übernehmen

Unterwegs auf dem holländischen Wattenmeer

erf-medien.ch

Kirche von morgen – Neue Formen von Kirche

«Fresh Expressions» will neue Ausdrucksformen von Kirche fördern.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]