Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Kann man noch von einer Volkskirche sprechen?

Zurzeit läuft an der Universität Bern eine öffentliche Veranstaltungsreihe zum Thema «Kirchen zwischen Macht und Ohnmacht». In den fünf Veranstaltungen geht es um die Grundfrage, ob man trotz des Mitgliederschwunds der vergangenen Jahre noch von einer Volkskirche sprechen und wie sie ihrem Namen gerecht werden kann. Dabei kommen BesucherInnen, Politiker und Theologen ins Gespräch.
 
Wir sprachen mit Professorin Isabelle Noth (Institut für Praktische Theologie, Abteilung Seelsorge, Religionspsychologie und Religionspädagogik).

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

«Shine» bringt Jugendliche zum Leuchten

Sie sollen unverkrampft und echt zu den eigenen Überzeugungen stehen.

erf-medien.ch

Die Auswirkungen von Krieg, Verfolgung und Flucht

Eine Ausstellung in Bern über Geflüchtete und ihre Lebensgeschichte

erf-medien.ch

Mehr Mut zum Risiko

Sich nicht mit dem Erreichten zufrieden geben, sondern neu aufbrechen.

erf-medien.ch

11. Adoray-Festival in Zug

Vom 9. bis 11. November 2018 mit über 700 Jugendlichen und junge Erwachsenen

erf-medien.ch

Aktion Weihnachtspäckli erwartet Rekordzahlen

Die Zahl der Weihnachtspäckchen ist in den vergangenen Jahren gewachsen.

erf-medien.ch

Im Einsatz für verfolgte Christen

Jeweils am 2. und 3. Sonntag im November ist «Sonntag der verfolgten Kirche».

 7 bis 12 von 150  [ <<  1 2 3 4 5  >> ]