Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Kanton Bern spart bei Sozialhilfe

Der bernische Grosse Rat hat dem revidierten Sozialhilfegesetz in erster Lesung zugestimmt. Die Interkonfessionelle Konferenz des Kantons Bern IKK ist enttäuscht über diesen Entscheid. Die sozialdiakonischen Dienste der Kirchgemeinden und Pfarreien nehmen eine ansteigende, angespannte Situation bei der Unterstützung von bedürftigen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund wahr.
 
Die Sparpolitik mittels Sozialhilfegesetz wird das Leben der Schwächsten weiter verschlechtern. Die vorgesehene Kürzung beim Grundbedarf wird besonders Familien und Kinder hart treffen.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Laut Caritas unternimmt Staat zu wenig gegen Kinderarmut

Zehntausende Kinder sind schweizweit von Armut betroffen.

erf-medien.ch

Verein übernimmt Gärtnerei des Lasalle-Hauses

«Zuwebe» ist ein sozialer Verein.

erf-medien.ch

Wie sich Kirchen gegen Einbrüche wappnen

Kirchengebäude sind offen für alle – auch für Einbrecher.

erf-medien.ch

Niederschwelliger Treffpunkt im Stadtzentrum

«Akazie Bistro-Bar» in Winterthur

erf-medien.ch

Gemeinsam gegen das Alkoholproblem

Institut für Sucht- und Gesundheitsforschung und Blaues Kreuz

erf-medien.ch

Reformationsbotschafterin Catherine McMillan als Brückenbauerin

Sprecherin bei der SRF-Sendung «Das Wort zum Sonntag»

 19 bis 24 von 150  [ <<  1 2 3 4 5 6 7  >> ]