Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Kanton Bern spart bei Sozialhilfe

Der bernische Grosse Rat hat dem revidierten Sozialhilfegesetz in erster Lesung zugestimmt. Die Interkonfessionelle Konferenz des Kantons Bern IKK ist enttäuscht über diesen Entscheid. Die sozialdiakonischen Dienste der Kirchgemeinden und Pfarreien nehmen eine ansteigende, angespannte Situation bei der Unterstützung von bedürftigen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund wahr.
 
Die Sparpolitik mittels Sozialhilfegesetz wird das Leben der Schwächsten weiter verschlechtern. Die vorgesehene Kürzung beim Grundbedarf wird besonders Familien und Kinder hart treffen.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Kanton Bern spart bei Sozialhilfe

Das Sozialhilfegesetz wird das Leben der Schwächsten weiter verschlechtern.

erf-medien.ch

Kanton Zürich regelt Verhältnis zwischen Staat und Religion

Der Kanton hat Leitsätze zu diesem Verhältnis veröffentlicht.

erf-medien.ch

Wenn unterschiedliche Katholiken gemeinsam feiern

Bei einem Wettbewerb wurden Ideen dafür gesucht.

erf-medien.ch

«Rock & Pearl» setzt sich für nachhaltige Hilfe im Kongo ein

Wir sprachen mit Margret Kurz, der Präsidentin und Visionärin des Vereins.

erf-medien.ch

Solidarität zeigen mit verfolgten Christen

Mahnwache am 14. Dezember in zwölf Schweizer Städten

erf-medien.ch

Schüler mit Filmen für Menschenrechte sensibilisieren

Filmtage Menschenrechte Luzern vom 4. bis 9. Dezember 2017

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]