Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Mehr Platz für Migrationskirchen

Migrationskirchen haben meistens keine eigenen Räumlichkeiten für Gottesdienste und andere Angebote. Denn bei diesen Kirchen handelt es sich um kleinere Gruppen, deren Ressourcen knapp sind. Entsprechend müssen sie sich irgendwo einmieten. Das ist jedoch nicht unproblematisch, wie Dinah Hess vom Zentrum für Migrationskirchen ausführt. Nur weil beispielsweise die Gruppe klein ist, bedeutet dies nicht zwingend, dass auch deren Raumbedarf klein ist.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Ein Jahr lang beten ohne Pause

Mit der Nonstop-Gebetsbewegung «Pray19»

erf-medien.ch

Pop-up-Store gegen Lebensmittelverschwendung

Bei «Too Good To Go» in Zürich

erf-medien.ch

100 Jahre katholische Hochschulgemeinde in Zürich

Wir sprachen mit dem Leiter Franz-Xaver Hiestand.

erf-medien.ch

Wie die Schweiz zu ihren «Bänkli» kam

Die Ursprünge liegen im aufkommenden Tourismus des 19. Jahrhunderts.

erf-medien.ch

So werden Veranstaltungen nachhaltiger

Mit einem Leitfaden inklusive Checkliste

erf-medien.ch

Christliche Bibliothek wird vermehrt zum Erlebniscafé

«Wortschatz» will von Fruthwilen nach Tägerwilen zügeln.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]