Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Bei der Klimagerechtigkeit muss gehandelt werden

Die Kampagne StopArmut setzt sich für eine gerechtere Welt ein. Dabei orientiert sie sich an der Agenda 2030, den 17 Zielen der UNO für eine nachhaltige Entwicklung der Welt.
 
Am 17. November 2018 fand in Winterthur die zehnte StopArmut-Konferenz statt, diesmal zum Thema Klimagerechtigkeit. Das Fazit des Anlasses war klar: Auf diesem Gebiet braucht es Veränderung. Die 330 Konferenz-BesucherInnen unterschrieben am Schluss der Veranstaltung eine Klimadeklaration, welche die Regierung auffordert, mehr Verantwortung in der Klimapolitik zu übernehmen.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Bei der Klimagerechtigkeit muss gehandelt werden

Das Fazit der 10. StopArmut-Konferenz

erf-medien.ch

Aufholbedarf für Kirchenkommunikation

Das Fazit des Buchs «So machen Kirchen Schlagzeilen» von Markus Baumgartner

erf-medien.ch

Erste Kinderkirche Deutschlands eröffnet

Vieles dort ist auf Augenhöhe der Kinder.

erf-medien.ch

App «Vocaris» hilft bei der Suche nach der Berufung

Bietet Hilfe in den drei Bereichen Berufung, Gebet und Engagement

erf-medien.ch

Kann man noch von einer Volkskirche sprechen?

Thema einer Veranstaltungsreihe an der Universität Bern

erf-medien.ch

Zürichs Kirchen mal anders

Am «Chile Festival Züri»

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]