Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Kirche von morgen – Digitalseelsorge als Seelsorge der Zukunft?

Bislang hat man unter dem Begriff Seelsorge vor allem das Gespräch zwischen Personen verstanden, die sich möglichst am selben Ort aufhalten oder wenigstens über das Telefon miteinander verbunden sind. In den vergangenen Jahren ist die digitale Seelsorge über Mail oder Chat dazugekommen. Immer mehr Menschen nutzen dieses Angebot, Kirchen bieten es vermehrt an.
 
Wir haben mit zwei Personen darüber gesprochen, wie sie die Zukunft der Internetseelsorge sehen: mit Silja Greber von der Internetseelsorge Zürich und mit Tony Styger, dem Stellenleiter der Dargebotenen Hand 143 Zürich.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Schatten über dem Begegnungszentrum «Sunnebad»

Drei Monate nach der Neueröffnung musste es wieder geschlossen werden.

erf-medien.ch

250 Jahre Zürcher Pfarrverein

Seit seiner Gründung haben sich seine Aufgaben verändert.

erf-medien.ch

Kampf gegen Hass in den sozialen Medien

Von «Hatespeech» zu «Hopespeech»

erf-medien.ch

Kollektiv organisiert Kulturabende zu Nachhaltigkeit

Die Gruppe besteht aus Menschen unterschiedlicher Ausrichtung.

erf-medien.ch

Grenzschutz oder Verkauf der Seele?

Zwei Baptisten nehmen zur Migrationspolitik Europas Stellung.

erf-medien.ch

Zeckenstiche in Sommerlagern

Jugendverbände sind sensibilisiert.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]