Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Interreligiöse Andachtsräume in Schweizer Spitälern

Nicht nur für das leibliche Wohl oder die mentale Beschäftigung der Patienten wird in Spitälern gesorgt, sondern auch für ihre Spiritualität.
 
In den meisten Spitälern der Schweiz gibt es Andachtsräume, auch als Räume der Stille oder Spitalkapellen bezeichnet, und viele von ihnen sind interreligiös, auch wenn die christlichen Kirchen am stärksten vertreten sind. Sowohl Patienten als auch Pflegepersonal sind religiös durchmischt.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

25 Jahre «Moms in Prayer»

In rund 1500 Gebetsgruppen beten Mütter für ihre Kinder.

erf-medien.ch

Sich mit der Digitalisierung auseinandersetzen

Vermehrte Digitalisierung in Alltag und Beruf

erf-medien.ch

Gemeinsam für eine tolerante Gesellschaft

Jass ist ein Verein, der sich für Diversität und Respekt einsetzt.

erf-medien.ch

Christenverfolgung wissenschaftlich untersucht

Jeweils im Januar erscheint der Weltverfolgungsindex.

erf-medien.ch

Handlungsbedarf zugunsten unbezahlter Arbeit

Bezahlte Erwerbsarbeit wird immer noch höher gewichtet.

erf-medien.ch

21 Kirchen unter einem Dach

In der Hamburger «HafenCity»

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]