Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Interreligiöse Andachtsräume in Schweizer Spitälern

Nicht nur für das leibliche Wohl oder die mentale Beschäftigung der Patienten wird in Spitälern gesorgt, sondern auch für ihre Spiritualität.
 
In den meisten Spitälern der Schweiz gibt es Andachtsräume, auch als Räume der Stille oder Spitalkapellen bezeichnet, und viele von ihnen sind interreligiös, auch wenn die christlichen Kirchen am stärksten vertreten sind. Sowohl Patienten als auch Pflegepersonal sind religiös durchmischt.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Direktor des Hauseigentümerverbands will Pfarrer werden

Er möchte dort sein, wo Not am Mann ist.

erf-medien.ch

Die etwas andere Modeschau

Organisiert von der Zürcher Stadtmission.

erf-medien.ch

Medizinische Richtlinien zu «Sterben und Tod» überarbeitet

Der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften

erf-medien.ch

«Chouf-Nüt-Tag» wirbt für Ökologie und Nachhaltigkeit

Wird in der Schweiz zum siebten Mal durchgeführt.

erf-medien.ch

Laut Caritas unternimmt Staat zu wenig gegen Kinderarmut

Zehntausende Kinder sind schweizweit von Armut betroffen.

erf-medien.ch

Verein übernimmt Gärtnerei des Lasalle-Hauses

«Zuwebe» ist ein sozialer Verein.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]