Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Interreligiöse Andachtsräume in Schweizer Spitälern

Nicht nur für das leibliche Wohl oder die mentale Beschäftigung der Patienten wird in Spitälern gesorgt, sondern auch für ihre Spiritualität.
 
In den meisten Spitälern der Schweiz gibt es Andachtsräume, auch als Räume der Stille oder Spitalkapellen bezeichnet, und viele von ihnen sind interreligiös, auch wenn die christlichen Kirchen am stärksten vertreten sind. Sowohl Patienten als auch Pflegepersonal sind religiös durchmischt.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Vier Jubiläen im selben Jahr

MEOS feiert sein Jubiläum mit drei Partnerorganisationen.

erf-medien.ch

«Living Stones»-Führungen neu auch in Zürich

Junge Erwachsenen bringen für Touristen und Passanten Steine zum Reden.

erf-medien.ch

«KirchGemeindePlus» beeinflusst Debatte um Teilrevision

Befürworter und Gegner wollen die Zukunft der reformierten Kirche Zürich prägen.

erf-medien.ch

Die gefährliche Masche der Loverboys

Zuhälter, welche aus Frauen Profit schlagen und sie abhängig machen wollen.

erf-medien.ch

Sensibilisierungskampagne zu Loverboys

Eine Kampagne von Act 212

erf-medien.ch

Mehr Studierende an christlichen Ausbildungsstätten

In den vergangenen Jahren gab es eine Trendwende.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]