Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Importierte Religionskonflikte in der Schweiz

Religionskonflikte können vom Ausland in die Schweiz importiert werden, beispielsweise wenn Flüchtlinge von anderen Flüchtlingen aus religiösen Gründen gemobbt werden.
 
Die Organisation «Aseba» hilft Menschen, welche um ihres Glaubens willen verfolgt werden. Sie vermittelt Anwälte und Ärzte und leistet moralischen Beistand.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Betteln als Form von Menschenhandel

Dahinter kann gravierende Ausbeutung stecken.

erf-medien.ch

Soziale Medien helfen über schwierige Themen zu sprechen

So auch bei der Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen»

erf-medien.ch

Noteinrichtung für obdachlose Jugendliche

Nemo ist ein Bereich der Sozialwerke Pfarrer Sieber.

erf-medien.ch

Muslime und ihren Glauben verstehen lernen

Mit dem «ZamZam Kurs»

erf-medien.ch

Seelsorge im Asylzentrum Guglera ist gesichert

Sowohl von der katholischen als auch der reformierten Kirche

erf-medien.ch

Wenn Kinder hochsensibel sind

Dazu Seelsorgerin und Coachin Cornelia Clark-Schewe

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]