Logo

Gesucht: Reformatorinnen und Reformatoren des Südens

Radio
Life Channel
14.06.2017
Eine Kampagne des Hilfswerks Mission 21
 
In diesem Beitrag
Thema: Reformation

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Vor rund 500 Jahren fingen die Menschen durch die Reformation an, die Bibel selber zu lesen, auf ihr Gewissen zu hören, Autoritäten zu hinterfragen und nach sozialer Gerechtigkeit zu suchen. Auf die gleiche Art basiert auch das Engagement der «Reformatorinnen und Reformatoren von heute» (englisch «Agents of Change») auf theologischer Bildung. Das Hilfswerk Mission 21 arbeitet deshalb in den Ländern des Südens mit kirchlichen Institutionen zusammen, weil sie positiv zur gesellschaftlichen Entwicklung beitragen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
Anzeige
TearFund Geschenke | Half Page
Anzeige
Vlada Kaufleuten | Leaderboard
Mehr zum Thema

Aus der Prostitution aussteigen

Der Verein «Blossom» hilft Prostituierten im Thurgau.

Schweizer Pavillon an der «Weltausstellung Reformation»

Eine kulturhistorische Ausstellung an der Ausstellung in Wittenberg
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch