Anzeige

Gebet für die islamische Welt: Gut gemeint oder Provokation?

Die Gebetsaktion «30 Tage Gebet für die islamische Welt» findet jeweils während dem islamischen Fastenmonat Ramadan statt, dieses Jahr vom 28. Juni bis 27. Juli.

Christen beten dann jeweils verstärkt für Muslime. Doch wie nehmen Muslime diese Aktion wahr? Im Beitrag sind Amira Hafner-al Jabaji (Islamwissenschaftlerin und Mitglied beim Interreligiösen Think-Tank), Hisham Maizar (Präsident der Föderation Islamischer Dachorganisationen in der Schweiz) und zudem Marc Jost (Schweizerische Evangelische Allianz SEA) zu hören.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Medizinische Richtlinien zu «Sterben und Tod» überarbeitet

Der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften

erf-medien.ch

«Chouf-Nüt-Tag» wirbt für Ökologie und Nachhaltigkeit

Wird in der Schweiz zum siebten Mal durchgeführt.

erf-medien.ch

Laut Caritas unternimmt Staat zu wenig gegen Kinderarmut

Zehntausende Kinder sind schweizweit von Armut betroffen.

erf-medien.ch

Verein übernimmt Gärtnerei des Lasalle-Hauses

«Zuwebe» ist ein sozialer Verein.

erf-medien.ch

Wie sich Kirchen gegen Einbrüche wappnen

Kirchengebäude sind offen für alle – auch für Einbrecher.

erf-medien.ch

Niederschwelliger Treffpunkt im Stadtzentrum

«Akazie Bistro-Bar» in Winterthur

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]