Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Der Name Kafi Mundart enstand aus einer Abstimmung

Das Kafi Mundart soll ein Ort der Begegnung in Bütschwil im Toggenburg werden. Voraussichtlich 2019 soll es eröffnet werden. Die Familie Müller arbeitet momentan mit ihren zukünftigen Mitbetreibern und zahlreichen Freiwilligen am Aufbau. Ihnen ist es wichtig die Nähe zu der Bevölkerung zu schaffen. Das zeigt sich auch bei der Entstehung des Namens.

Der Name Kafi Mundart ist aus einer Abstimmung enstanden. Raphael Müller erklärt im Beitrag wie die Reaktionen ausgesehen haben und auf welche Kanäle sie in Zukunft setzen wollen.



Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

So werden Veranstaltungen nachhaltiger

Mit einem Leitfaden inklusive Checkliste

erf-medien.ch

Kirchenklangfest «cantars» wird 2021 wieder stattfinden

Die Nachfrage für ein weiteres Fest war gross.

erf-medien.ch

Christliche Bibliothek wird vermehrt zum Erlebniscafé

«Wortschatz» will von Fruthwilen nach Tägerwilen zügeln.

erf-medien.ch

Friedensnobelpreis für Botschafter der Lepra-Mission

Heuer wird unter anderem der kongolesische Arzt Denis Mukwege ausgezeichnet.

erf-medien.ch

Familynetwork baut Engagement für Flüchtlinge und Gastfamilien aus

Der Verein übernimmt die Koordination von der Schweizerischen Flüchtlingshilfe.

erf-medien.ch

Rechte von Kindern von Inhaftierten sollen mehr beachtet werden

ACAT Schweiz hat eine entsprechende Petition lanciert.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]