Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Der Name Kafi Mundart enstand aus einer Abstimmung

Das Kafi Mundart soll ein Ort der Begegnung in Bütschwil im Toggenburg werden. Voraussichtlich 2019 soll es eröffnet werden. Die Familie Müller arbeitet momentan mit ihren zukünftigen Mitbetreibern und zahlreichen Freiwilligen am Aufbau. Ihnen ist es wichtig die Nähe zu der Bevölkerung zu schaffen. Das zeigt sich auch bei der Entstehung des Namens.

Der Name Kafi Mundart ist aus einer Abstimmung enstanden. Raphael Müller erklärt im Beitrag wie die Reaktionen ausgesehen haben und auf welche Kanäle sie in Zukunft setzen wollen.



Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Offener über die psychische Gesundheit reden

Neuauflage der 2014 lancierten Kampagne «Wie geht’s dir?»

erf-medien.ch

«Pfarrer bi de Lüt» – Bei Zirkusleuten und Schaustellern

Adrian Bolzern ist der katholische Zirkuspfarrer der Schweiz.

erf-medien.ch

«Antisemitismus ist konstant»

Ein Gespräch mit dem Zürcher Autoren Thomas Meyer

erf-medien.ch

Zwei Klöster beteiligen sich am Kulturerbejahr 2018

Mariastein und Dornach

erf-medien.ch

Pfärrer bi de Lüt: Pfarrpersonen die in die Gesellschaft hineinwirken

Feiern mit Mitmenschen

erf-medien.ch

Antisemitismus im Internet

Workshop zur Sensibilisierung dieses Themas

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]