Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Das «richtige Zuhören» fördern

Ob in Gesprächen, durch Massenmedien wie Fernsehen und Radio oder soziale Medien wie Facebook und Twitter: Täglich verarbeiten wir viele Informationen. Jedoch leidet unter dieser Menge an Input das Zuhören, welches oberflächlich und nicht-existent wird.
 
Dass heute viele Menschen nicht mehr zuhören, sei leider eine Realität, meint Tony Styger von der Dargebotenen Hand Zürich. Dabei sei ein Zuhören wichtig, hinter dem Zuwendung und Aufmerksamkeit für das Gegenüber stecke. Prominentes Gesicht für das Anliegen der Dargebotenen Hand – gerade auch im Zusammenhang mit dem Tag des Zuhörens am 14. März – ist der Schauspieler Stefan Gubser.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Gefangen im Sudan

Der Tscheche Petr Jasek war im Sudan mehrere Monate im Gefängnis.

erf-medien.ch

Der Besuch von Papst Franziskus im Rückblick

Was hat er ausgelöst?

erf-medien.ch

Papst Franziskus in Genf

Zu Besuch beim Weltkirchenrat

erf-medien.ch

Papst Franziskus und die Ökumene

In Genf wird er den Weltkirchenrat besuchen.

erf-medien.ch

25 Jahre «Moms in Prayer»

In rund 1500 Gebetsgruppen beten Mütter für ihre Kinder.

erf-medien.ch

Sich mit der Digitalisierung auseinandersetzen

Vermehrte Digitalisierung in Alltag und Beruf

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]