Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Das «richtige Zuhören» fördern

Ob in Gesprächen, durch Massenmedien wie Fernsehen und Radio oder soziale Medien wie Facebook und Twitter: Täglich verarbeiten wir viele Informationen. Jedoch leidet unter dieser Menge an Input das Zuhören, welches oberflächlich und nicht-existent wird.
 
Dass heute viele Menschen nicht mehr zuhören, sei leider eine Realität, meint Tony Styger von der Dargebotenen Hand Zürich. Dabei sei ein Zuhören wichtig, hinter dem Zuwendung und Aufmerksamkeit für das Gegenüber stecke. Prominentes Gesicht für das Anliegen der Dargebotenen Hand – gerade auch im Zusammenhang mit dem Tag des Zuhörens am 14. März – ist der Schauspieler Stefan Gubser.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Zürcher Landeskirchen zum zweiten Mal am «Zurich Film Festival»

Sie verleihen am 4. Oktober den «Filmpreis der Zürcher Kirchen».

erf-medien.ch

Armut in der Schweiz vermehrt bekämpfen

Das will das Hilfswerk Caritas.

erf-medien.ch

Familien als Mehrwert für Unternehmen

«Forum Wirtschaft trifft Familie» am 27. September in Zürich

erf-medien.ch

Deutliches Ja zu revidierter Kirchenordnung

Mit 76 Prozent Ja wurde sie angenommen.

erf-medien.ch

Erste Notschlafstelle im Kanton Aargau geplant

Sie soll in Baden eröffnet werden.

erf-medien.ch

«Newleaders»-Kongress wagt Neuausrichtung

Neu sind Leitungsteams im Fokus statt einzelne LeiterInnen.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]