Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Das Alkoholproblem im Rentenalter

Wenn mit der Pensionierung das Berufsleben zu Ende geht, bedeutet dies eine grosse Zäsur. Weil die Berufstätigkeit wegfällt, steht plötzlich mehr Zeit zur Verfügung, dafür fallen soziale Kontakte weg und unter Umständen taucht die Sinnfrage auf.
 
Eine der Bewältigungsstrategien, um mit Problemen nach der Pensionierung umzugehen, ist der Konsum von Alkohol. Markus Meury (Mediensprecher Sucht Schweiz) weist darauf hin, dass ein Drittel der Alkoholprobleme von älteren Menschen erst nach der Pensionierung auftaucht. Bei den 65- bis 74-Jährigen haben rund 7 Prozent ein Alkoholproblem.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Schatten über dem Begegnungszentrum «Sunnebad»

Drei Monate nach der Neueröffnung musste es wieder geschlossen werden.

erf-medien.ch

250 Jahre Zürcher Pfarrverein

Seit seiner Gründung haben sich seine Aufgaben verändert.

erf-medien.ch

Kampf gegen Hass in den sozialen Medien

Von «Hatespeech» zu «Hopespeech»

erf-medien.ch

Kollektiv organisiert Kulturabende zu Nachhaltigkeit

Die Gruppe besteht aus Menschen unterschiedlicher Ausrichtung.

erf-medien.ch

Grenzschutz oder Verkauf der Seele?

Zwei Baptisten nehmen zur Migrationspolitik Europas Stellung.

erf-medien.ch

Zeckenstiche in Sommerlagern

Jugendverbände sind sensibilisiert.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]