Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Auch für 2018 ein «Clean-Up-Day» geplant

Dieses Jahr wird es zum 6. Mal einen Clean-Up-Day geben. Genau genommen dauert dieser Anlass zwei Tage, nämlich vom 14. bis 15. September. Gemeinde, Städte, Vereine, Unternehmen und andere Gruppen werden dabei gemeinsam öffentliche Plätze von Abfall säubern.
 
Beim «Clean-Up-Day» gehe es darum, in der breiten Bevölkerung das Bewusstsein für «Littering» zu fördern und dem öffentlichen Raum mehr Sorge zu tragen, erklärt Nora Steimer, Geschäftsleiterin der «IG saubere Umwelt» (IGSU). Sauberkeit und Lebensqualität im öffentlichen Raum sollen erhöht werden. Alle seien aufgerufen, in ihrer Region eine Aktion zu planen und umzusetzen.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Neue interreligiöse Bildungs- und Begegnungsplattform

Religiöse Bildung aus erster Hand

erf-medien.ch

Stimmen zur Korrektur-Initiative

Stellungnahmen von ACAT Schweiz, HEKS und cfd

erf-medien.ch

CO2-Reduktion als Schlüssel gegen den Klimawandel

Sowohl Politik, Wirtschaft als auch Privatinitiativen sind gefragt.

erf-medien.ch

«MEHRGRUND-Tag» fördert kritische Glaubensfragen

Ist Gott grausam? Ist Glaube Geschmackssache? Beten wir an eine Wand?

erf-medien.ch

Schülerinnen und Schüler streiken zusammen für mehr Klimaschutz

Unter dem Motto «Fridays for Future»

erf-medien.ch

EDU lanciert Referendum gegen «Zensurgesetz»

Das Parlament hat im Dezember die Anti-Rassismus-Strafnorm erweitert.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]