Anzeige

Kirche & Gesellschaft: Mehr Schutz für Flüchtlinge gefordert

Unter dem Titel «Gegenüber ist immer ein Mensch» haben christliche, jüdische und muslimische Organisationen eine interreligiöse Erklärung zu Flüchtlingsfragen veröffentlicht. Zum ersten Mal äussern sich damit Vertreter dieser drei Religionen gemeinsamen zu dieser Thematik und nehmen auch Stellung dazu.
 
Die Erklärung enthält 5 Appelle zu Schutz, Fluchtwegen, Asylverfahren, Integration und Rückkehr, welche sowohl an die Religionsgemeinschaften in der Schweiz als auch Staat und Politik gerichtet sind.

Weitere "Kirche & Gesellschaft" Beiträge

erf-medien.ch

Mehr Schutz für Flüchtlinge gefordert

Von Vertretern von christlichen, jüdischen und muslimischen Organisationen

erf-medien.ch

Fünf Jahre «Love your Neighbour»

2013 setzte David Togni seinen Traum von einer eigenen Modemarke um.

erf-medien.ch

Antisemitismus von Novemberpogromen bis zum Hass im Internet

Wie sieht es diesbezüglich in der Schweiz aus?

erf-medien.ch

«Shine» bringt Jugendliche zum Leuchten

Sie sollen unverkrampft und echt zu den eigenen Überzeugungen stehen.

erf-medien.ch

Die Auswirkungen von Krieg, Verfolgung und Flucht

Eine Ausstellung in Bern über Geflüchtete und ihre Lebensgeschichte

erf-medien.ch

Mehr Mut zum Risiko

Sich nicht mit dem Erreichten zufrieden geben, sondern neu aufbrechen.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]