Anzeige

Glauben entdecken: «Ma femme est pasteure» nun auf Deutsch

Protagonisten der satirischen Serie «Ma femme est pasteure» aus der Romandie sind eine Pfarrerin und ihr atheistischer Ehemann. In der Westschweiz sind die Videos bereits seit zwei Jahren ein Hit.
 
Nun haben der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) und verschiedene Landeskirchen die Serie ins Deutsche übersetzen lassen. Mit Nicola Mori, dem Pressesprecher der reformierten Kirche des Kantons Zürich, hören wir rein.
Mehr über die "Die 10 Besten" erfahren. Die 10 besten Werte, spricht 10 Gebote, die Türen für ein sinnvolles Leben öffnen



Weitere "Glauben entdecken" Beiträge

erf-medien.ch

Die heilende Kraft der Kunst

Darüber sprachen wir mit dem deutschen Künstler Gofi Müller.

erf-medien.ch

«Life on Stage»: Musical mit Message

In Luzern, Weinfelden und Bülach

erf-medien.ch

Das Reformationsjubiläum und andere Religionen

Auswirkungen der Reformation

erf-medien.ch

«Life on Stage»: Behind the scenes

Bei einem Musical ist der Gesang natürlich von zentraler Bedeutung.

erf-medien.ch

Eine Himmelsbürgerin bloggt

Theologin Viviane Herzog erzählt, worum es bei ihrem Blog geht.

erf-medien.ch

Reformationsjubiläum aus Sicht der Täufergemeinde

Die Täufer waren sozusagen der linke Flügel der Reformation.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]