Anzeige

Glauben entdecken: «Ehre wem (keine) Ehre gebührt»

Der Künstler Jon Opprecht hat sich intensiv mit dem Thema Ehre auseinandergesetzt und festgestellt, dass mehr über Respekt geredet wird als über Ehre.
 
«Wir respektieren einander, aber irgendwo hat dieser Respekt seine Grenze.» Denn sobald jemand etwas tun würde, das in unseren Augen nicht respektabel oder fehlerhaft sei, würden wir oft den Respekt verlieren. Ehre geht jedoch einen Schritt weiter, wie er erläutert.

Buch «Ehre wem (keine) Ehre gebührt» bestellen


Weitere "Glauben entdecken" Beiträge

erf-medien.ch

Nützlich trotz Versagen

Wenn ein Freund in einer Gletscherspalte verschwindet.

erf-medien.ch

Gebetshaus Augsburg – Ein Leben für das Gebet

Wir sprachen mit Johannes Hartl, dem Gründer und Leiter des Gebetshauses.

erf-medien.ch

Was haben Eier und Hasen mit Ostern zu tun?

Das fragten wir unter anderem Passanten.

erf-medien.ch

Was feiern wir an Ostern?

Das wollten wir von Passanten wissen.

erf-medien.ch

Beten ist mehr als bloss ein Selbstgespräch

Johannes Hartl ist Gründer und Leiter des Gebetshauses Augsburg.

erf-medien.ch

Das ABC des christlichen Glaubens: A wie Abendmahl

Eine Erinnerungsfeier an den Tod von Jesus am Kreuz

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]