Anzeige

Glauben entdecken: «Ehre wem (keine) Ehre gebührt»

Der Künstler Jon Opprecht hat sich intensiv mit dem Thema Ehre auseinandergesetzt und festgestellt, dass mehr über Respekt geredet wird als über Ehre.
 
«Wir respektieren einander, aber irgendwo hat dieser Respekt seine Grenze.» Denn sobald jemand etwas tun würde, das in unseren Augen nicht respektabel oder fehlerhaft sei, würden wir oft den Respekt verlieren. Ehre geht jedoch einen Schritt weiter, wie er erläutert.

Buch «Ehre wem (keine) Ehre gebührt» bestellen


Weitere "Glauben entdecken" Beiträge

erf-medien.ch

Die Wandlung vom Saulus zum Paulus als Musical

Aufgeführt von Adonia-Kinderchören

erf-medien.ch

Ein fussballverrückter Pfarrer

Für Josef Hochstrasser passen Glaube und Fussball zusammen.

erf-medien.ch

Den Menschen der eigenen Stadt etwas Gutes tun

Bei der Aktion «Love in Action»

erf-medien.ch

Mit Zauberkunststücken den Glauben näher bringen

Das tut die «Gemeinschaft christlicher Zauberkünstler»

erf-medien.ch

Die heutige Jugendarbeit als Herausforderung

Thomas Alder ist Jugendbeauftragter der evangelischen Kirche des Kantons Thurgaus.

erf-medien.ch

Vielfältiges Programm am Kirchentag 2018

Den Glauben an Jesus gemeinsam zeigen.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]