Anzeige

us em Läbe: Reformationsjahr – Gott nicht vergessen

Reformationsjahr: Vor 500 Jahren trat der deutsche Mönch Martin Luther eine Entwicklung los, die das Gesicht von Europa für immer verändern sollte. Er übersetzte die Bibel vom Lateinischen ins Deutsche und ermöglichte es so allen, die Bibel selber lesen und sich auch selber eine Meinung bilden zu können – sprich: selber zu denken!
 
Selber denken ist eine gute Sache – auf der menschlichen Ebene. Wenn aber Himmlisches, Göttliches auf rein menschlicher Ebene verhandelt wird, ohne Gott, dann fehlt hier sozusagen der wichtigste Akteur, um den es schlussendlich geht: Nämlich eben Gott.

Von Laurence Pfund

Weitere "us em Läbe" Beiträge

erf-medien.ch

Lebenswichtige Wurzeln

Die Wurzeln eines Baumes sind lebenswichtig.

erf-medien.ch

Entschieden leben

Wir können uns entscheiden und unser Ja macht einen Unterschied.

erf-medien.ch

Zugang zu unserem himmlischen Vater

Jesus hat für uns den Zugang zu Gott dem Vater geschaffen.

erf-medien.ch

Göttliche Wertschätzung

Den Wert unabhängig von der Anerkennung durch Menschen sehen.

erf-medien.ch

Zeit mit Gott

Bin ich bereit, den Zeiten mit Gott in meinem Leben Priorität zu geben?

erf-medien.ch

Wenn Menschen ermutigt werden ...

Ermutigen tut gut.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]