Anzeige

us em Läbe: Reformationsjahr – Gott nicht vergessen

Reformationsjahr: Vor 500 Jahren trat der deutsche Mönch Martin Luther eine Entwicklung los, die das Gesicht von Europa für immer verändern sollte. Er übersetzte die Bibel vom Lateinischen ins Deutsche und ermöglichte es so allen, die Bibel selber lesen und sich auch selber eine Meinung bilden zu können – sprich: selber zu denken!
 
Selber denken ist eine gute Sache – auf der menschlichen Ebene. Wenn aber Himmlisches, Göttliches auf rein menschlicher Ebene verhandelt wird, ohne Gott, dann fehlt hier sozusagen der wichtigste Akteur, um den es schlussendlich geht: Nämlich eben Gott.

Von Laurence Pfund

Weitere "us em Läbe" Beiträge

erf-medien.ch

Rucksack mit Anstandsabteil

Auch die Schöpfung Gottes hat Respekt verdient.

erf-medien.ch

Aus der Geschichte lernen

Die Vergangenheit zu verstehen hilft, uns zu verbessern.

erf-medien.ch

Die grösste Schiffskatastrophe der Schweiz

Flüchtlinge und Vertriebene gab es schon vor über 300 Jahren.

erf-medien.ch

Auch bei Krankheit ist Jesus bei uns

Müssen wir uns mit Leiden einfach abfinden?

erf-medien.ch

Schlechte Angewohnheiten loswerden

Wo können wir uns Hilfe holen?

erf-medien.ch

Gute Freunde sind Gold wert

Meistens erkennt man sie erst dann, wenn das Leben schwierig wird.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]