Anzeige

Werte: Die Geschichte des kleinen Prinzen auf dem Bundesplatz

In diesem Jahr wird das Bundeshaus zum Märchenland. Willkommen zum 8. Rendez-vous auf dem Bundesplatz, dem Platz im Herzen von Bern, der die nächsten fünf Wochen allabendlich der wundervollen Geschichte des kleinen Prinzen gehört – in leicht gekürzter Form.

Die Erstausgabe des Büchleins von Antoine de Saint-Exupéry erschien vor 75 Jahren am 6. April 1943 in New York – gleichzeitig im französischen Original (Le Petit Prince) und in einer englischen Übersetzung (The Little Prince). Von der Erstauflage wurden auch limitierte und signierte Ausgaben auf Englisch (525 Exemplare) und Französisch (260 Exemplare) verkauft. Inzwischen ist der kleine Prinz in über 360 Sprachen und Dialekte übersetzt worden – und es werden fast täglich mehr. Soeben ist zum 75. Jubiläum eine baseldeutsche Ausgabe erschienen: «Dr gläi Brinz».

Die Literaturkritik war anfänglich ratlos: zu kindlich für Erwachsene, zu erwachsen für Kinder. Heute spricht man von achtzig Millionen verkauften Büchern, und sie bringen diesen eigenwilligen Weltenreisenden auf Platz 14 der hundert meistverkauften Bücher der Welt. Es ist viel in dieses kleine grosse Werk und in den «Ausserirdischen» mit den blonden Locken hineininterpretiert worden, der nach einem Streit mit seiner Blume aufbricht, um ein neues Zuhause zu suchen – und am siebten Tag seiner Reise durch das Universum auf die Erde gelangt.

Ganz gewiss ist «Le Petit Prince» ein Plädoyer für Liebe, Freundschaft, Menschlichkeit. Gegen den Werteverfall, gegen Orientierungslosigkeit, Ruhelosigkeit und gegen die Zerstörung der Natur. Kommt uns doch alles bekannt vor …

«Die grossen Leute verstehen nie etwas von selbst, und für die Kinder ist es zu anstrengend, ihnen immer und immer wieder erklären zu müssen»,


sagt der Pilot.

In diesem Sinn wünschen wir allen grossen und kleinen Kindern viel Freude mit dem schönsten aller Märchen. Wenn es denn ein Märchen ist.

Rendez-vous Bundesplatz startet am 19. Oktober und läuft bis am 24. November.

Quelle: Rendez-vous Bundesplatz

Weitere "Werte" Beiträge

erf-medien.ch

Die Geschichte des kleinen Prinzen auf dem Bundesplatz

Grosse Leute verstehen nie etas von selbst.

erf-medien.ch

Christliche Werte kunstvoll sichtbar machen

Im Rahmen der «Kunst fürs Herz»-Ausschreibungen

erf-medien.ch

Wie positiv streiten?

Das fragten wir Pfarrer Fredy Staub.

erf-medien.ch

Von der Toilette auf den Komposthaufen

Bei Kompotoi-Toiletten wird mit Sägemehl und Kohle gespült.

erf-medien.ch

Fairness im Alltag – «Haus pour Bienne»

Wo Welten sich treffen

erf-medien.ch

Fairness im Alltag – Frauen in Indien unterstützen

[eyd] ist ein humanitäres Mode-Label.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]