Anzeige

Album der Woche: «Into The Wild» von Manic Drive – Die Komfortzone verlassen

«Manic Drive» besteht aus den Brüdern Michael und Shawn Cavallo aus Toronto, Kanada. Mit «Into The Wild» liefern sie nach drei Jahren Pause ein weiteres Album ab. Und was für eines! Das Duo beweist noch mehr Gefühl für Funk und klingt reifer und grooviger als je zuvor.
 
«Into The Wild» sei eine Aufforderung, die Komfortzone zu verlassen und in unbekanntes Gefilde vorzustossen, sagen Manic Drive. Die beiden Brüder haben das selbst auch immer wieder getan: Sie starteten als Hardrock-Band und zeigen ihr Talent heute als Funk-Dance-Pop-Truppe, die ihresgleichen sucht.







Weitere "Album der Woche" Beiträge

erf-medien.ch

«Liberated» von Zealand Worship – Debütalbum von Phil Joels Band

Nach der EP nun ihr erstes Album

erf-medien.ch

«Original Love» von Christafari – «Love Supreme»

Lässt das Herz jedes Reggae-Fans höher schlagen.

erf-medien.ch

«Original Love» von Christafari – Reggae mit Message

Lässt das Herz jedes Reggae-Fans höher schlagen.

erf-medien.ch

«Wait and See» von Nick Mellow – «Grace»

Songs über das Aufbrechen, Entdecken, Lieben und auch Scheitern

erf-medien.ch

«Wait and See» von Nick Mellow – Mit Gefühl, Stimme und Gitarre

Songs über das Aufbrechen, Entdecken, Lieben und auch Scheitern

erf-medien.ch

«Trial & Triumph» von I Am They – «To The One»

Ein Quintett aus dem US-Bundesstaat Nevada

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]